Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Krankenhäuser in Niedersachsen: mehr als 1,7 Millionen Patientinnen und Patienten im Jahr 2017

Pressemitteilung des Landesamtes für Statistik Niedersachsen



Datum: 30. August 2018
Nummer 78/18


HANNOVER. Im Jahr 2017 wurden in Niedersachsen 1.707.583 Patientinnen und Patienten stationär im Krankenhaus aufgenommen, einschließlich mehrfach aufgenommener Fälle. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) mitteilt, standen in den 180 niedersächsischen Krankenhäusern für die Versorgung der Patientinnen und Patienten insgesamt 42.009 Betten bereit.

Die Patientinnen und Patienten wurden von 37.816 Pflegekräften versorgt. Von diesen arbeiteten 17.693 in Vollzeit und 20.123 in Teilzeit. Der Anteil der Vollzeitpflegekräfte verringerte sich im Vergleich zum Vorjahr um 1,1% geringfügig, entsprechend einem Rückgang um 189 Vollzeitpflegekräfte. Dagegen erhöhte sich bei den Teilzeitpflegekräften der Anteil deutlich um 2,6%, d.h. es gab 530 Teilzeitpflegekräfte mehr.

Insgesamt waren in den niedersächsischen Krankenhäusern 15.906 Ärztinnen und Ärzte beschäftigt. Zu dem Pflegepersonal kamen noch 47.102 weitere nichtärztliche Beschäftige hinzu, darunter insbesondere 17.696 im medizinisch-technischen Dienst und 6.896 im Verwaltungsdienst. Damit umfasste das nichtärztliche Personal insgesamt 84.918 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.


Weitere Informationen über die Grunddaten der Krankenhausstatistik 2017 bis auf Kreisebene können kostenfrei in der LSN-Online Datenbank für Niedersachsen abgerufen werden unter:

www.statistik.niedersachsen.de/datenangebote/lsnonlinedatenbank/ > 2 Bildung, Sozialleistungen, Gesundheit, Rechtspflege > 23 Gesundheitswesen > 231 Krankenhausstatistik > 23111 Grunddaten der Krankenhäuser.


Kontakt:
Corinna Christmann, Tel. 0511 9898 - 2138
E-Mail: corinna.christmann(at)statistik.niedersachsen.de

Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


Herausgeber:
© 2018 Landesamt für Statistik Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Telefon: 0511 9898-1125
Telefax: 0511 9898-991125

E-Mail: pressestelle(at)statistik.niedersachsen.de
https://www.statistik.niedersachsen.de

Journalistische Anfragen richten Sie bitte an den oben genannten Kontakt.
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln