Link zur Startseite klar

Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien in privaten Haushalten (IKT)

Themenbereich: Haushalte und Familien, Mikrozensus und freiwillige Haushaltsbefragungen


Die IKT-Erhebung dient der Gewinnung europaweit vergleichbarer Daten zur Ausstattung privater Haushalte mit Informations- und Kommunikationstechnologien sowie zur Nutzung des Internets. Es soll ein möglichst umfassendes Bild über die Verbreitung von PCs, Internet, Handys/Smartphones usw. erstellt werden. Die Erhebungsunterlagen bestehen aus einem Haushaltsfragebogen sowie für jede Person des Haushalts, die 10 Jahre oder älter ist, aus einem Personenfragebogen. Es werden in Niedersachsen mehr als 1.000 Haushalte befragt (bundesweit ca. 12.000 Haushalte). Da auch in den anderen EU-Mitgliedstaaten IKT-Erhebungen durchgeführt werden, sind internationale Vergleiche möglich.

zum Vergrößern bitte klicken  

Das Landesamt für Statistik Niedersachsen sucht in jedem Jahr Freiwillige, die an der Erhebung teilnehmen möchten. Um ein möglichst umfassendes Bild über Umfang und Art der Verwendung von modernen Technologien in allen Bevölkerungsgruppen zu erhalten, werden vor allem Haushalte von alleinlebenden Studierenden, von Familien mit Kindern, Landwirten/-innen sowie von Arbeitslosen und Menschen mit geringem Einkommen gesucht. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Haushalte über einen eigenen Computer beziehungsweise einen eigenen Internetzugang verfügen. Jeder teilnehmende Haushalt erhält als kleines Dankeschön eine Prämie von mindestens 10 Euro je nach Haushaltsgröße.

Haben Sie Interesse, an der Befragung teilzunehmen? Dann nehmen Sie doch mit unserem Fragebogen Kontakt zum LSN auf.

Weitere Informationen erhalten Sie per E-Mail unter ikt-haushalte(at)statistik.niedersachsen.de.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln