Link zur Startseite klar

Ausweitung der Anbaufläche für Sommergetreidearten erwartet

Pressemitteilung des Landesamtes für Statistik Niedersachsen



Datum: 7. Mai 2015
Nummer 33/15



HANNOVER. In Niedersachsen wird nach einer ersten Trendberechnung des Landesamtes für Statistik Niedersachsen (LSN) eine Ausweitung der Getreidefläche im Jahr 2015 um fast 4 % auf 846 800 ha erwartet.

Die prozentual höchsten Zuwächse verzeichnen dabei die Sommergetreidearten: Die Anbaufläche für Sommergerste vergrößert sich voraussichtlich um 26 %, die Fläche für Hafer und Sommerweizen um jeweils 11 %. Außerdem wird die Stilllegungsfläche auf Ackerland um mehr als ein Drittel (+37 %) ausgeweitet. Grund hierfür dürften die neuen EU-Regelungen zur Anbaudiversifizierung, Stichwort „Greening“, sein. Ab einer bestimmten Größe der Ackerfläche müssen Landwirte ab diesem Jahr mindestens zwei beziehungsweise drei Fruchtarten auf ihrem Ackerland anbauen, allerdings gelten zum Beispiel die Winter- und die Sommerform derselben Getreideart als verschiedene Fruchtarten.

Der stärkste Rückgang wird bei den Zuckerrüben (-14 %) erwartet. Die Ernte des letzten Jahres war ungewöhnlich hoch, die Lieferkontingente des aktuellen Jahres dürften damit teilweise schon vorab erfüllt sein. Auch die Rapsfläche verringert sich nach aktuellen Berechnungen mit einem Minus von knapp 9 % deutlich. Die Anbaufläche für Mais und Kartoffeln dürfte nahezu konstant bleiben.



Kostenfreier Download:

Tabelle mit ersten Trendberechnungen


Ansprechpartnerin:
Silke Dahl, Tel. 0511 9898-3421



Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


Herausgeber:
© 2015 Landesamt für Statistik Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Fon: 0511 9898-1125
Fax: 0511 9898-4132

E-Mail: pressestelle(at)statistik.niedersachsen.de
http://www.statistik.niedersachsen.de


Journalistische Anfragen richten Sie bitte an die angegebenen Ansprechpartner.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln