Link zur Startseite klar

Immer mehr Menschen in Niedersachsen sind online - Landesamt für Statistik sucht Freiwillige für Befragung zur Internetnutzung

Pressemitteilung des Landesamtes für Statistik Niedersachsen


Datum: 29. Januar 2018
Nummer 04/18


HANNOVER. Das Internet ist längst kein Neuland mehr: 2017 waren in Niedersachsen so viele Menschen wie noch nie zuvor im Internet aktiv. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) mitteilt, nutzten im vergangenen Jahr 90,3% der niedersächsischen Bevölkerung ab zehn Jahren das Internet für private Zwecke - ein leichter Anstieg gegenüber 2016 (90,2%). 87,9% gaben an, in den vergangenen 3 Monaten sogar jeden oder fast jeden Tag online gewesen zu sein (2016: 86,3%).

Bei den verschiedenen Nutzungsarten des Internets zeigen sich in allen Bereichen Zuwächse gegenüber dem Vorjahr. Die meistverbreitete Nutzungsart war 2017, wie bereits in den Vorjahren, mit 92,5% das Senden oder Empfangen von E-Mails. 57,9% der Frauen und Männer in Niedersachsen nutzten zudem soziale Netzwerke wie Facebook, 93,3% in der Altersgruppe von 16 bis 24 Jahren.

Auch bei der Informationssuche ist das Internet für einen Großteil der niedersächsischen Bevölkerung mittlerweile von enormer Bedeutung. 73,4% gaben an, online Nachrichten oder Zeitschriften zu lesen. Bei der Suche nach Informationen über Waren und Dienstleistungen griffen sogar 91,7% auf die Möglichkeiten des Internets zurück. Auch für die Suche nach Informationen zu Gesundheitsthemen erfreute sich dieses Medium mit 66,9% wachsender Beliebtheit.

Diese und weitere Daten zur digitalen Gesellschaft sind das Ergebnis der jährlich im Frühjahr europaweit durchgeführten „Befragung zur Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien in privaten Haushalten (IKT)".

Bei der IKT-Erhebung werden insbesondere folgende Daten erhoben:
  • Ausstattung und Nutzung moderner Technologien, insbesondere Computer und Internet
  • Art, Häufigkeit und Zweck der Internetnutzung
  • Welche Bedenken und Hindernisse halten die Menschen vom direkten Kontakt mit neuen Technologien ab?
  • Was tun die Nutzerinnen und Nutzer, um ihre persönlichen Daten im Internet zu schützen?

Ausgewählte Ergebnisse der IKT-Erhebung stehen auf der Homepage des LSN im Themenbereich „Haushalte und Familien, Mikrozensus und freiwillige Haushaltsbefragungen" unter dem Punkt Tabellen zur Verfügung.

Machen Sie mit!


Für die IKT-Erhebung im Frühjahr 2018 sucht das LSN noch Haushalte, die an der Befragung teilnehmen möchten. Dafür spielt es keine Rolle, ob ein Haushalt über einen eigenen Computer und einen Internetzugang verfügt. Die Beantwortung der per Post zugesandten Fragebogen dauert nur wenige Minuten.

Jeder teilnehmende Haushalt erhält als kleines Dankeschön eine Prämie von mindestens 10 Euro je nach Haushaltsgröße. Datenschutz und statistische Geheimhaltung sind - wie bei allen Erhebungen der amtlichen Statistik - umfassend gewährleistet. Alle persönlichen Angaben werden streng vertraulich behandelt und ausschließlich in anonymisierter Form für statistische Zwecke ausgewertet.


Kontaktaufnahme:

Wenn Sie an einer Teilnahme interessiert sind, senden Sie uns gern eine formlose E-Mail an
ikt-haushalte@statistik.niedersachsen.de oder rufen Sie uns an unter der Tel. 0511/9898-1433.

Über die Internetseite des Landesamtes für Statistik Niedersachsen können Sie sich auch online anmelden: www.statistik.niedersachsen.de, Themenbereiche --> Haushalte, Familien - Mikrozensus --> Übersicht --> Service, Downloads --> Fragebogen für Interessenten.


Folgen Sie dem LSN auch auf Twitter (@Statistik_NDS)!

Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


Herausgeber:
© 2018 Landesamt für Statistik Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Telefon: 0511 9898-1125
Telefax: 0511 9898-991125

E-Mail: pressestelle(at)statistik.niedersachsen.de
http://www.statistik.niedersachsen.de


Journalistische Anfragen richten Sie bitte an den angegebenen Ansprechpartner.
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln