Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Investitionen der niedersächsischen Industrie auf Rekordniveau

Pressemitteilung des Landesamtes für Statistik Niedersachsen



Datum: 19. November 2015
Nummer 78/15



HANNOVER. Die niedersächsischen Industriebetriebe investierten im Jahr 2014 nahezu 6 Milliarden Euro. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) mitteilt, stiegen die Investitionen im Vergleich zum Vorjahr um 614 Millionen Euro (+11,4 %) und erreichten damit nominal den höchsten seit 1977 ermittelten Wert.


Mit 5,2 Milliarden Euro entfielen 87,5 % des Investitionsvolumens auf Ausrüstungsgüter, dazu gehören Maschinen, maschinelle Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattungen. Im Vergleich zum Jahr 2013 wuchsen die Investitionen in Ausrüstungsgüter um 530 Millionen Euro (+11,3 %).


Insgesamt 749 Millionen Euro, 12,5 % des Investitionsvolumens, wurden in Immobilien investiert. Davon entfielen 690 Millionen Euro auf Grundstücke mit Gebäuden, 59 Millionen Euro (+9,4 %) mehr als im Jahr 2013. Knapp 60 Millionen Euro dienten im Jahr 2014 dem Erwerb von Grundstücken ohne Gebäude, dies entsprach einer Zunahme von 24 Millionen Euro (+68,7 %) im Vergleich zum Vorjahr.


Die mit Abstand investitionsstärksten Branchen in Niedersachsen waren 2014 die Hersteller von Kraftwagen und Kraftwagenteilen. Mit rund 2,5 Milliarden Euro tätigten sie 42,6 % der niedersächsischen Industrieinvestitionen, ein Plus von 16,0 % zum Jahr 2013. Die Hersteller von Nahrungs- und Futtermitteln investierten 682 Millionen Euro (+28 %). Die chemische Industrie erhöhte ihr Investitionsvolumen auf 381 Millionen Euro (+6,8 %).


Rückläufige Investitionstätigkeit gab es mit 177 Millionen Euro (-11,9 %) in der Metallerzeugung und -bearbeitung und bei den Herstellern von elektrischen Ausrüstungen mit 115 Millionen Euro (-26,6 %).



Weitere Auskünfte erteilen:

Herr Rode, Tel. 0511 9898-3335
Herr Kaiser, Tel. 0511 9898-3336


Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


Herausgeber:
© 2015 Landesamt für Statistik Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Telefon: 0511 9898-1125
Telefax: 0511 9898-991125

E-Mail: pressestelle(at)statistik.niedersachsen.de
http://www.statistik.niedersachsen.de


Journalistische Anfragen richten Sie bitte an die angegebenen Ansprechpartner.
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln