Link zur Startseite klar

So viele Einbürgerungen von britischen Staatsangehörigen in Niedersachsen wie noch nie

Pressemitteilung des Landesamtes für Statistik Niedersachsen


Datum: 18. Juli 2017
Nummer 47/17

HANNOVER. Im Jahr 2016 erwarben in Niedersachsen 295 Britinnen und Briten die deutsche Staatsangehörigkeit. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) mitteilt, ist die Zahl der eingebürgerten Personen aus dem Vereinigten Königreich damit im Vergleich zum Vorjahr um 368 % gestiegen. Noch nie zuvor haben sich so viele britische Staatsangehörige in Niedersachsen einbürgern lassen.

Ein Zusammenhang mit dem „Brexit“ ist naheliegend. Das Interesse an der deutschen Staatsbürgerschaft scheint sich dadurch deutlich erhöht zu haben. Es bleibt abzuwarten, ob es sich hierbei um einen einmaligen Anstieg handelt. Möglicherweise legen sich im Zuge der Austrittsverhandlungen Unsicherheiten und die Zahl der Einbürgerungen von Personen aus dem Vereinigten Königreich nähert sich wieder dem bisherigen Niveau an.

Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 8.519 Personen per Urkunde Deutsche oder Deutscher. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das einen Anstieg von 6,6 %.

Wie bereits in den Vorjahren auch, stellten Personen aus der Türkei mit 15 % (1.278 Personen) den größten Anteil an allen Eingebürgerten. Im Vergleich zum Jahr 2015 reduzierte sich diese Anzahl um rund 25 %.

An Position zwei folgten 650 (7,6 %) eingebürgerte Polinnen und Polen. Auf Platz drei fanden sich 449 (5,3 %) eingebürgerte Personen aus der Ukraine und auf Platz vier 430 (5,0 %) Irakerinnen und Iraker.

Hinweis:
Detaillierte Ergebnisse zu den Einbürgerungen, unter anderem zur Altersstruktur, zum Familienstand und der jeweiligen Rechtsgrundlage sowie Gesamtzahlen nach Geschlecht auf Kreisebene sind in der Regionaldatenbank LSN-Online abrufbar (Zugang: www.statistik.niedersachsen.de). Eine komprimierte Darstellung wird auch in Heft 7/2017 der Statistischen Monatshefte Niedersachsen enthalten sein.


Kontakt:
Frau Bohnet, Tel. 0511 9898-2134
Frau Loth, Tel. 0511 9898-1005


Folgen Sie dem LSN auch auf Twitter (@Statistik_NDS)!




Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


Herausgeber:
© 2017 Landesamt für Statistik Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Telefon: 0511 9898-1125
Telefax: 0511 9898-991125

E-Mail: pressestelle(at)statistik.niedersachsen.de
http://www.statistik.niedersachsen.de


Journalistische Anfragen richten Sie bitte an die angegebenen Ansprechpartnerinnen.
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln