Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Pressemitteilung des Landesbetriebes für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen

Zahl der Ehescheidungen auch 2008 gestiegen

Datum: 29. Juli 2009
Nummer 53/09

Hannover. Im Jahr 2008 wurden in Niedersachsen 20 368 Ehen rechtskräftig geschieden. Wie der Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen mitteilt, waren das 686 (+ 3,5 %) Scheidungen mehr als im Vorjahr. Der Anstieg ist vergleichbar der Veränderung vom Jahr 2006 zu 2007 (+ 3,3 %).

Die meisten Ehen wurden nach einer Dauer von vier (1 030), fünf (1 161), sechs (1 183) und sieben (1 043) Ehejahren beendet. Jeweils knapp 24 % der Ehen wurden vor dem 7. Hochzeitstag (4 871) aufgelöst bzw. zwischen dem 8.- und 11.Hochzeitstag (4 789). Nach der Silberhochzeit trennten sich 2 297 (11,3 %) Paare.

Die Zahl der von der Ehescheidung betroffenen Kinder stieg gegenüber 2007 um 246 (1,3 %) auf 19 064 Kinder, während vom Jahr 2006 zu 2007 noch ein Anstieg um 3 Prozent (641) zu verzeichnen war. Gut 27 Prozent der geschiedenen Ehepartner hatten ein minderjähriges Kind, knapp 29 Prozent zwei oder mehr minderjährige Kinder.

Mehr als ein Viertel der im vergangenen Jahr geschiedenen Männer (26,8 %) und Frauen (27,2 %) waren zum Zeitpunkt der Eheauflösung zwischen 40 und 46 Jahren alt. In 66,1 Prozent der Fälle war der Mann älter als die Frau, dabei betrug der Altersunterschied bei 21 % der Paare mehr als 7 Jahre. Bei jeweils 17 % der geschiedenen Ehen war die Ehefrau älter als der Mann oder die Paare waren gleichaltrig.

Auch 2008 wurden Scheidungsverfahren in mehr als der Hälfte der Fälle (10 867 oder 53,3 %) von der Frau beantragt. Bei 7 359 Verfahren ging die Initiative vom Mann aus und bei 2 142 Scheidungen von beiden gemeinsam.

17 596 (86,4 %) Scheidungen betrafen Ehen deutscher Partner. Danach folgten 2 233 (11 %) Scheidungen mit einem ausländischen Ehepartner und in lediglich 539 (2,6 %) Fällen waren beide Ehepartner Ausländer.

Während in den Statistischen Regionen Lüneburg, Hannover und Braunschweig ein Anstieg der Scheidungen auf 4 686 (+ 162 bzw. 3,6 %), 5 787 (+ 309 bzw. 5,6 %) und 4 101 (+ 220 bzw. 5,7 %) zu verzeichnen war, verringerte sich die Anzahl in der Statistischen Region Weser geringfügig mit 5 794 (2007: 5 799).

Weitere Auskünfte erteilen:
Frau Dr. Moshake, Tel. 0511 9898 - 3126
Frau Weiß, Tel. 0511 9898 - 2112

Die Ergebnisse finden Sie auch in der kostenfreien LSKN-Online Datenbank (http://www1.nls.niedersachsen.de/statistik/).

_________________________________________________________

© Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen, Hannover 2009.
Vervielfältigung und Verbreitung, auch auszugsweise, mit Quellenangabe gestattet.

Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover
Postfach 91 07 64, 30427 Hannover
Tel: (049) 0511 / 9898 - 0, Fax: (049) 0511 / 9898 - 4000

Sie erreichen uns auch per E-Mail: Poststelle@lskn.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln