Link zur Startseite klar

Im März 2017 wurden über 300.000 Kinder in rund 5.200 Kitas betreut

Pressemitteilung des Landesamtes für Statistik Niedersachsen



Datum: 7. September 2017
Nummer: 74/17



HANNOVER. Zum Stichtag 1. März 2017 gab es in Niedersachsen insgesamt 5.243 Tageseinrichtungen für Kinder. Damit stieg die Zahl der Einrichtungen seit 2007 kontinuierlich um insgesamt 979 Einrichtungen (+23,0%). Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) weiter mitteilt, besuchten im März 2017 insgesamt 300.734 Kinder einen Kindergarten. Weitere 23.227 Mädchen und Jungen wurden von einer Tagespflegeperson betreut. Einige Kinder besuchten eine Tageseinrichtung und wurden ergänzend von einer Tagesmutter oder einem Tagesvater betreut. Zählt man diese Kinder nur einmal, wurden insgesamt 320.705 Kinder für einen bestimmten Zeitraum des Tages außerhalb des Elternhauses versorgt.

Die Gesamtzahl der in Tageseinrichtungen betreuten Kinder stieg im Vergleich zum Vorjahr um 3,1% (2016: 291.586 Kinder). Insbesondere die Anzahl der Kleinkinder, die eine Tageseinrichtung besuchten, nahm mit einem Plus von 8,2% deutlich zu. So wurden im März dieses Jahres 50.097 Kinder bis 3 Jahre in einer Krippe oder einem Kindergarten für einen Teil des Tages versorgt (2016: 46.314). Auch die Zahl der Kleinkinder, die ausschließlich oder ergänzend zu einer Tageseinrichtung von einer Tagesmutter bzw. einem Tagesvater betreut wurden, stieg deutlich an (+17,2%). Zum Stichtag befanden sich 14.300 Kleinkinder sowie 8.927 Mädchen und Jungen zwischen 3 und unter 14 Jahre in Tagespflege, insgesamt 5,3% mehr als im Vorjahr.

Die Kinder in Tageseinrichtungen wurden von 50.241 Kindergärtnerinnen und Kindergärtnern, Sozialassistentinnen und Sozialassistenten sowie weiterem pädagogischem Personal (ohne freigestellte Einrichtungsleitungen) betreut. Dies entspricht 5,5% mehr Mitarbeitenden als 2016. Die Zahl der pädagogisch Tätigen stieg im Krippenbereich von 650 im Vorjahr auf 827 in diesem Jahr (+27,2%). Auch bei den Tageseinrichtungen für Kinder verschiedener Altersgruppen gab es mit +7,2% einen Personalzuwachs.

Einschließlich Leitung und Verwaltung waren 53.028 Personen in Tageseinrichtungen für Kinder mit einer Betriebserlaubnis nach § 45 Achtes Buch Sozialgesetzbuch (SGB VIII) tätig, 94% davon waren Frauen. Das Durchschnittsalter der tätigen Personen betrug 41,1 Jahre. Die männlichen Mitarbeiter waren mit 34,6 Jahren im Schnitt jünger als ihre Kolleginnen (41,5 Jahre). Zwei Drittel der Beschäftigten hatten eine Ausbildung als Erzieherin oder Erzieher (höchster Berufsausbildungsabschluss). Je 8 % waren gelernte Kinderpflegerinnen bzw. Kinderpfleger und Sozialassistentinnen oder Sozialassistenten bzw. hatten einen vergleichbaren Berufsabschluss.

Methodischer Hinweis:

Die Tabelle Anlage 1 enthält das tätige Personal in Tageseinrichtungen insgesamt. An der Stelle ist auch das hauswirtschaftliche und technische Personal enthalten. Als Darunterposition wird das Personal, das über eine fachpädagogische Berufsausbildung verfügt, ausgewiesen. Diese Personen sind nicht deckungsgleich mit der Anzahl der Personen, die im Gruppendienst bzw. gruppenübergreifend mit den Kindern arbeiten, da einerseits freigestellte Leitungen im Normalfall nicht direkt in die Betreuung einbezogen sind und andererseits auch Personen im Gruppendienst eingesetzt sein können, die nicht über eine fachpädagogische Berufsausbildung verfügen (z.B. Praktikantinnen und Praktikanten oder Personen, die sich noch in der Berufsausbildung befinden).


Kostenfreier Download:

Drei Tabellen mit detaillierten Informationen


Kontakt:
Frau Wibe, Tel: 0511 9898-2251
Frau Köhler, Tel: 0511 9898-2242


Folgen Sie dem LSN auch auf Twitter (@Statistik_NDS)!


Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


Herausgeber:
© 2017 Landesamt für Statistik Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Telefon: 0511 9898-1125
Telefax: 0511 9898-991125

E-Mail: pressestelle(at)statistik.niedersachsen.de
http://www.statistik.niedersachsen.de


Journalistische Anfragen richten Sie bitte an die o. g. Auskunftgebenden.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln