Logo Landesamt für Statistik Niedersachsen - Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Umsätze der niedersächsischen Unternehmen sind im Jahr 2010 deutlich gestiegen

Pressemitteilung des Landesbetriebes für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen


Datum: 19. März 2012
Nummer 23/12


HANNOVER. Wie der Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen (LSKN) mitteilt, sind die Umsätze der niedersächsischen Unternehmen im Jahr 2010 um 7,4 % auf 501,3 Mrd. Euro gestiegen. Trotz dieser deutlichen Zunahme konnte das Niveau des bisherigen Rekordjahres 2008 noch nicht wieder erreicht werden, als die Umsätze 530,3 Mrd. Euro betrugen.

Entscheidend für die Zunahme der Umsätze im Jahr 2010 war die hohe Steigerungsrate im Verarbeitenden Gewerbe (+10,6 %). Überdurchschnittliche Veränderungsraten in kleineren Bereichen wie Land- und Forstwirtschaft oder Verkehr und Lagerei wirkten sich dagegen kaum auf den Umsatz insgesamt aus. Auch Umsatzrückgänge im Bergbau, Grundstücks- und Wohnungswesen oder Erziehung und Unterricht konnten die Entwicklung nur wenig dämpfen.

Die Lieferungen und Leistungen, die dem allgemein verwendeten Umsatzbegriff entsprechen, legten um 6,7 % auf 455,7 Mrd. Euro zu, die innergemeinschaftlichen Erwerbe, also die Einfuhren aus EU-Ländern, stiegen deutlich stärker um 15,2 % auf 45,6 Mrd. Euro.

Die Zahl der umsatzsteuerpflichtigen Unternehmen nahm 2010 um 1,0 % auf 267 799 zu. Dabei ist die Zahl der Unternehmen mit einem Umsatz von 1 Mrd. € und mehr zwar um 1 auf 24 gesunken. Ihr Anteil am Gesamtumsatz ist dennoch um 0,7 Prozentpunkte auf 32,2 %gestiegen. 13 dieser großen Unternehmen sind im Verarbeitenden Gewerbe tätig, weitere 5 im Handel. Im Gegensatz dazu gibt es zwar 250 399 Kleinstunternehmen mit einem Umsatz bis unter 2 Mio. Euro, ihr Anteil am Gesamtumsatz belief sich jedoch nur auf 12,6 %.


Kostenfreier Download:
Zwei Tabellen zur detaillierten Information


Umfangreiches Zahlenmaterial liegt in tiefer regionaler und wirtschaftssystematischer Gliederung vor. Demnächst erscheint ein statistischer Bericht zur Umsatzsteuer, der die erhobenen Daten in übersichtlichen Tabellen zusammenfasst und methodische Erläuterungen zur Benutzung dieser Tabellen gibt. Auch im Internet stehen in der Regionaldatenbank „LSKN-Online“ unter Tabellen zum Abruf bereit (Erhebung: Umsatzsteuerstatistik). Zusätzliche Sonderauswertungen sind unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen auf Anfrage möglich.

Ansprechpartner:

Herr Dr. Soyka, Tel. 0511 98 98 - 32 25, E-Mail: dirk.soyka(at)lskn.niedersachsen.de
Herr Schacht, Tel. 0511 98 98 - 32 19, E-Mail: udo.schacht(at)lskn.niedersachsen.de

Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


Herausgeber:
© 2012 Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Telefon: 0511 9898-1125
Telefax: 0511 9898-4132

E-Mail: pressestelle(at)lskn.niedersachsen.de
http://www.lskn.niedersachsen.de


Journalistische Anfragen richten Sie bitte an den angegebenen Ansprechpartner.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln