Logo Landesamt für Statistik Niedersachsen - Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Mikrozensus - Informationen für Erhebungsbeauftragte und Interviewerbereich

Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN)


Ein Mann ist im Gespräch mit einem anderen Mann und tippt etwas am Laptop ein. Bildrechte: ©Farknot Architect - stock.adobe.com

Das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) sucht im Rahmen des Mikrozensus immer wieder engagierte Frauen und Männer, die als ehrenamtlich bestellte Erhebungsbeauftragte Haushaltsbefragungen durchführen.

Erhebungsbeauftrage des LSN werden jährlich umfassend geschult und bei Ihrer Arbeit von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des LSN unterstützt.

Welche Aufgaben kommen auf Sie zu?

Niedersachsen setzt im gesamten Landesgebiet Erhebungsbeauftragte ein, die monatlich ausgewählte Privathaushalte aufsuchen und meistens vor Ort Befragungen durchführen. Anhand der vorgegebenen Erhebungsunterlagen aus der Statistik befragen Sie die Haushalte dann zur Familienstruktur, zur Erwerbstätigkeit, zu den Bildungs- und Ausbildungsabschlüssen sowie zur Einkommenssituation der Haushaltsmitglieder.

Zusätzlich gibt es jedes Jahr weitere Fragen zu einem anderen, wechselnden Themenfeld, etwa zur Wohnsituation oder zur Gesundheit. Die Haushalte des Mikrozensus sind zur Auskunft gesetzlich verpflichtet. Ihre Angaben werden ausschließlich für statistische Zwecke verwendet.

Den Erhebungsbeauftragten werden über das Jahr verteilt bestimmte Adressen von Haushalten zugewiesen. Die Haushalte sind zu bestimmten Berichtszeitpunkten im Jahresverlauf zu befragen. Die Erhebungsbeauftragten kündigen sich einige Tage vorher schriftlich bei den Haushalten zur Befragung an. In der Regel findet das persönliche Interview in der Wohnung der Befragten statt. Das Gespräch erfolgt computergestützt, das heißt die Erhebungsbeauftragten erhalten vom LSN einen Laptop und geben die Antworten während des Gesprächs direkt ein. Die erfolgreich durchgeführten Interviews werden auf einem gesicherten Weg via Internet an das LSN übermittelt und dort weiterverarbeitet. Die befragten Haushalte haben aber auch die Möglichkeit, selbst einen Online- oder Papierfragebogen auszufüllen und elektronisch oder per Post an das LSN zurückzusenden.

Für die Durchführung und Rücksendungen der Interviews haben die Erhebungsbeauftragten in der Regel einen Zeitraum von 3 Wochen bei flexibler Zeiteinteilung.

Was wird von Ihnen erwartet?

Erwartet werden von Ihnen Freude am Umgang mit Menschen, ein freundliches und gepflegtes Auftreten sowie zeitliche Flexibilität, etwa für Interviewtermine in den Abendstunden. Voraussetzung ist, dass Sie die Erhebungen zuverlässig und genau durchführen und dabei das Statistikgeheimnis wahren.

Alle Erhebungsbeauftragten erhalten vor Beginn ihrer Tätigkeit eine ausführliche Schulung zu den methodischen Grundlagen der Erhebung sowie zum Umgang mit dem Laptop und eine Verpflichtung zur statistischen Geheimhaltung. Eine darüber hinaus gehende laufende Betreuung durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des LSN ist sichergestellt.

Wie wird Ihre Leistung vergütet?

Die Erhebungsbeauftragten erhalten für jedes ordnungsgemäß durchgeführte Interview eine Aufwandsentschädigung – die Höhe variiert je nach Frageprogramm. Fahrt- und Portokosten werden separat abgerechnet.

Bitte beachten Sie, dass die Aufwandsentschädigung ab einer bestimmten Höhe steuerpflichtig ist.

Wie bekunden Sie Ihr Interesse?

Ist Ihr Interesse geweckt oder haben Sie Fragen? Dann wenden Sie sich bitte:

  • telefonisch an die Servicenummer 0511 9898-4455 oder
  • elektronisch an das Team "Mikrozensus": mikrozensus@statistik.niedersachsen.de oder auch
  • postalisch an das Landesamt für Statistik Niedersachsen, Dezernat 22, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover.

Für die konkrete Interessenbekundung verwenden Sie bitte diesen Bewerbungsbogen.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln