Link zur Startseite klar

Themenbereich: Finanzen, Steuern, Personal - Pressemitteilungen


Jahr 2018

Grundsteuern tragen mit 5,8% zu den kommunalen Einzahlungen bei (12.04.2018)
Niedersächsische Kommunen konnten 2017 einen Finanzüberschuss erzielen (05.04.2018)
Grundsteuern auch 2017 verlässliche Einnahmequelle der Städte und Gemeinden (09.03.2018)
Nur schwache Zunahme der Umsätze der niedersächsischen Unternehmen im Jahr 2016 (08.03.2018)


Jahr 2017

417 145 Beschäftigte im Öffentlichen Dienst in Niedersachsen 2016 (09.08.2017)
Kommunale Steuereinzahlungen der niedersächsischen Gemeinden 2016 im Aufwind - Zinsauszahlungen und Kassenkredite sanken weiter (15.03.2017)
Die Umsätze der niedersächsischen Unternehmen nahmen im Jahr 2015 erneut zu (08.03.2017)


Jahr 2016

Schulden der Kommunen um 1,2 % gesunken, Schulden des Landes Niedersachsen um 1,6 % gestiegen (05.07.2016)
Kommunaler Finanzausgleich legt 2016 um 4,6 % zu (31.03.2016)
Weniger Gewerbesteuereinzahlungen bei den niedersächsischen Kommunen im Jahr 2015 trotz insgesamt angestiegener Steuereinzahlungen (17.03.2016)
Umsätze der niedersächsischen Unternehmen legten 2014 deutlich zu (08.03.2016)


Jahr 2015

Schulden der niedersächsischen Kommunen um 1,9 % gesunken (03.06.2015)
Niedersächsische Kommunen weiterhin mit positivem Finanzierungssaldo (16.03.2015)


Jahr 2014

Leichte Zunahme bei den Umsätzen der niedersächsischen Unternehmen im Jahr 2012 (23.04.2014)


Jahr 2013

Deutliche Zunahme der Umsätze bei niedersächsischen Unternehmen im Jahr 2011 (18.03.2013)


Jahr 2012

Umsätze der niedersächsischen Unternehmen sind im Jahr 2010 deutlich gestiegen (19.03.2012)


Jahr 2011

Ein Viertel der Landesbediensteten geht in den nächsten 10 Jahren in den Ruhestand (05.12.2011)
Kulturelle Vielfalt in Niedersachsen: Wie viele Bedienstete mit Migrationshintergrund gibt es in der niedersächsischen Landesverwaltung? (15.11.2011)
Landeshauptstadt Hannover im Spitzenfeld bei den Hebesätzen für nichtlandwirtschaftliche Grundstücke und Gewerbesteuer (14.07.2011)



Grundsteuern tragen mit 5,8% zu den kommunalen Einzahlungen bei


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln