Logo Landesamt für Statistik Niedersachsen - Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Pressemitteilung des Landesbetriebes für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen

Tourismus: Ostern im April bringt positives Ergebnis


Datum: 2. Juli 2009
Nummer 50/09


Hannover. Aufgrund des Osterfestes und der –ferien im April 2009, die im Vorjahr im März lagen, konnten sich die niedersächsischen Beherbergungsbetriebe mit neun oder mehr angebotenen Betten über eine Zunahme bei den ankommenden Gästen und bei den Übernachtungen freuen. Wie der Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen mitteilt stieg die Zahl der ankommenden Gäste im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat um 4,1 % auf knapp 881 Tausend. Die Übernachtungen stiegen um 16,4 % auf knapp 2,82 Mio.. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer erhöhte sich im Vergleich zum April 2008 von 2,9 auf 3,2 Tage.

Niedersachsen wurde im April von weniger ausländischen Gästen besucht als im entsprechenden Vorjahresmonat. Sowohl die Ankünfte gingen um 8,3 % auf knapp 87 Tausend zurück, als auch die Übernachtungen um 5,8 % auf 210 Tausend.

Bei den Reisegebieten waren insbesondere die Nordseeküste, die Ostfriesischen Inseln und die Lüneburger Heide gefragt. Hier lagen die Übernachtungszahlen jeweils über 400 Tausend mit Zuwachsraten von 40,3 %, 40,3 % und 12,6 % im Vergleich zum April 2008. Auch die Reisegebiete Emsland-Grafschaft Bentheim (+ 34,7 %), Harz (+ 25,7 %) und Oldenburger Münsterland (+ 22,4 %) konnten relativ deutlich zulegen. Im Braunschweiger Land (- 8,2 %) und im Reisegebiet Mittelweser (- 6,9 %) gingen die Übernachtungen am stärksten zurück.

Die bevorzugten Übernachtungsquartiere waren im April 2009 die Hotels und Hotel garnis mit zusammen 1,04 Mio. Übernachtungen (+ 4,0 %), gefolgt von den Ferienhäusern und –wohnungen mit 523 Tausend Übernachtungen. Bedingt auch durch die Osterferien gab es hier eine Zunahme um 72,2 %. Die Ferienzentren (228 Tausend, + 38,9 %) und Pensionen (114 Tausend, + 29,7 %) konnten sich ebenfalls über eine deutlich zunehmende Nachfrage freuen.

Link: Tabelle mit detaillierten Informationen (PDF-Format).

Weitere Auskünfte erteilen:
Dr. Vorwig, Tel. 0511 9898 - 2347
Herr Mann, Tel. 0511 9898 - 2353
Frau Hurth, Tel. 0511 9898 - 2337


_________________________________________________________

© Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen, Hannover 2009.
Vervielfältigung und Verbreitung, auch auszugsweise, mit Quellenangabe gestattet.

Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover
Postfach 91 07 64, 30427 Hannover
Tel: (049) 0511 / 9898 - 0, Fax: (049) 0511 / 9898 - 4000

Sie erreichen uns auch per E-Mail: Poststelle@lskn.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln