Logo Landesamt für Statistik Niedersachsen - Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Gleichstellungsatlas Niedersachsen

Landesamt für Statistik Niedersachsen


verkleinertes und quadratisch zugeschnittenes Titelblatt der Publikation "3. Atlas zur Gleichstellung von Frauen und Männern in Niedersachsen" Bildrechte: LSN / MS

Der 4. Atlas zur Gleichstellung von Frauen und Männern in Niedersachsen dokumentiert den Stand der Verwirklichung von Gleichstellung zwischen den Geschlechtern.

In der vergleichenden Untersuchung werden geschlechtsspezifische Unterschiede mithilfe von Indikatoren auf Basis amtlicher Statistiken auf Ebene der niedersächsischen Kreise und Gemeinden ausgewertet.

Der Atlas stellt damit Informationen zum gleichstellungspolitischen Umsetzungsstand auf regionaler Ebene bereit und zeigt bestehende Entwicklungsfelder auf.

Die gleichstellungspolitische Standortbestimmung für Niedersachsen ist inhaltlich an den Atlas zur Gleichstellung von Frauen und Männern in Deutschland angelehnt.

Anhand von 39 Indikatoren werden die Themenbereiche

  • Partizipation
  • Bildung und Ausbildung
  • Arbeit und Einkommen
  • Erwerbsarbeit und Sorgearbeit sowie
  • Lebenswelt

im Hinblick auf geschlechtsspezifische Unterschiede und Ungleichheiten untersucht. Dabei wird die Entwicklung der untersuchten Indikatoren überwiegend seit dem Jahr 2008 dargestellt.

Niedersachsen hat im Jahr 2010 als erstes Bundesland einen regionalisierten Gleichstellungsatlas vorgelegt. Nach Aktualisierungen 2013 und 2017 erscheint im Januar 2021 der Gleichstellungsatlas von Frauen und Männern in Niedersachsen in der vierten Ausgabe.

Herausgeber der Publikationen ist das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung (MS). Die Erstellung erfolgte im Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN).

Alle Ausgaben des Gleichstellungsatlas für Niedersachsen, der zugehörige Tabellenband, sowie alle Tabellen im weiter verarbeitbaren Excel-Format können hier heruntergeladen werden.


Kontakt:

Herr Engelskirchen
Tel. 0511 9898-1153

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleich-stellung:

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln