Logo Landesamt für Statistik Niedersachsen - Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Auftragseingänge im Oktober: Keine durchgreifende Verbesserung

Pressemitteilung des Landesbetriebes für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen


Datum: 10. Dezember 2009
Nummer 86/09

Hannover. Wie der Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen mitteilt, lagen auch im Oktober die Auftragseingänge im niedersächsischen Verarbeitenden Gewerbe deutlich unter denen des Vorjahresmonats. Insgesamt waren es im Oktober 14 % weniger als noch im Oktober 2008. Die inländischen Bestellungen gingen im Vergleich um 15 % zurück, die Auslandsnachfrage sank um 12 %.
Der Abstand zum Vorjahr hat sich damit zwar weiter verringert, beachtet werden sollte jedoch, dass der Oktober 2008 der erste Monat des krisenbedingten Absturzes war. Das niedersächsische Verarbeitende Gewerbe bekam im Oktober 1/7 weniger Aufträge als im ersten Monat nach Krisenausbruch – dies bedeutet, es gibt noch keine deutliche und durchgreifende Besserung der konjunkturellen Lage.
Im Vergleich zum September sanken die Bestellungen um nominal 6 %. Einbußen hatten vor allem der Maschinenbau (- 17 %), die Hersteller von elektrischen Ausrüstungen (- 9 %) und die Metallerzeuger und –bearbeiter (- 7 %) hinzunehmen. Der Fahrzeugbau verlor gegenüber dem Vormonat insgesamt 5 % seines nominalen Auftragsvolumens, vorwiegend bedingt durch das Auslaufen der Umweltprämie bei den inländischen Bestellungen.
Weitere Ergebnisse in tieferer fachlicher Gliederung nach Wirtschaftsbranchen enthält der in Kürze erscheinende Statistische Bericht E I 3 - m 10 / 2009, der dann als kostenfreier Download unter http://www.lskn.niedersachsen.de/html/veroeffentlichungen.html verfügbar ist.
Tabelle und Grafik mit detaillierten Informationen (PDF-Format)
Ansprechpartner:
Herr Irps, Tel. 0511 9898 – 3336
Herr Rode, Tel. 0511 9898 – 3335
Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.

Herausgeber:
© Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen

Pressestelle
Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Telefon: +49 (0) 511 9898–1125
Telefax: +49 (0) 511 9898–4132
E-mail: pressestelle(at)lskn.niedersachsen.de

http://www.lskn.niedersachsen.de

Journalistische Anfragen richten Sie bitte an den angegebenen Gesprächspartner.
Sie erreichen uns auch per E-Mail: Poststelle(at)lskn.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln