Logo Landesamt für Statistik Niedersachsen - Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Zahl der Kinder in Kindertageseinrichtungen in Niedersachsen steigt 2022 im Vergleich zum Vorjahr

Landesamt für Statistik Niedersachsen, Pressemitteilung Nr. 134 vom 24.11.2022


HANNOVER. Zum Stichtag 1. März 2022 besuchten in Niedersachsen insgesamt 345.035 Kinder im Alter bis maximal 14 Jahren eine Tageseinrichtung wie Krippe, Kindergarten oder einen Hort. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) weiter mitteilt, gab es insgesamt 5.802 Tageseinrichtungen für Kinder. Damit waren es im Vergleich zum Vorjahr 118 Einrichtungen mehr. Die Gesamtzahl der in Tageseinrichtungen betreuten Kinder stieg im Vergleich zum Vorjahresstichtag um 11.107 Kinder (+3,3 %). Weitere 22.354 Mädchen und Jungen wurden von einer Tagespflegeperson betreut. Davon besuchten einige Kinder eine Tageseinrichtung und wurden gleichzeitig ergänzend von einer Tagesmutter oder einem Tagesvater betreut. Zählt man diese Kinder nur einmal, wurden insgesamt 366.136 Kinder in Niedersachsen für einen bestimmten Zeitraum des Tages außerhalb des Elternhauses betreut.

Zunahme betreuter Kleinkinder bis unter 3 Jahre um 8,3 %

Die Anzahl der Kleinkinder, die in einer Tageseinrichtung betreut wurden, nahm im Jahr 2022 um 8,3% gegenüber dem Stichtag 2021 zu. So wurden im März dieses Jahres 61.095 Kleinkinder bis unter 3 Jahren in einer Krippe oder einem Kindergarten für einen Teil des Tages versorgt, 2021 waren es noch 56.438 Kleinkinder.

Nachdem im Jahr 2021 die Anzahl betreuter Kinder unter 3 Jahren im Vergleich zum Jahr 2020 (57.616 Kinder) vermutlich als Folge der Corona-Pandemie sank, steigt nun die Anzahl der unter 3-Jährigen, die eine Tageseinrichtung besuchen, wieder an.

Die Zahl der Kleinkinder, die ausschließlich oder ergänzend zu einer Tageseinrichtung bei einer Tagesmutter bzw. einem Tagesvater waren, nahm um 3,3 % zu. Zum Stichtag 2022 befanden sich 16.216 Kleinkinder in Tagespflege, 2021 waren es 15.693 Kleinkinder.

Betreute Kinder ab 3 Jahren

Im Jahr 2022 wurden 211.564 Kinder im Alter von 3 bis unter 6 Jahren in Tageseinrichtungen betreut. Das waren 2,3 % mehr als noch ein Jahr zuvor (206.709).

In der Altersgruppe der 6- bis 11-Jährigen wurden 71.586 Kinder betreut. Das waren 2,2 % mehr als im Jahr 2021 (70.026).

Betreuungsquoten

Die Betreuungsquote für Kinder im Alter bis unter 3 Jahren stieg im Vergleich zum Vorjahr um 1,9 Prozentpunkte auf 33,8 %. Im Corona-Jahr 2021 war es zu einem Rückgang der Betreuungsquote gekommen (2020: 32,9%; 2021: 31,9 %). Im Jahr 2022 setzt sich nun die zuvor stetig steigende Betreuungsquote für Kinder im Alter bis unter 3 Jahre in Niedersachsen fort. Die Betreuungsquote für Kinder im Alter von 3 bis unter 6 Jahren lag 2022 bei 91,9 % und hat sich damit zum Vorjahr um 0,3 Prozentpunkte erhöht.

Beschäftigte in Kindertageseinrichtungen

Zum Stichtag im Jahr 2022 waren insgesamt 79.773 Personen in Tageseinrichtungen für Kinder mit einer Betriebserlaubnis nach § 45 Achtes Buch Sozialgesetzbuch (SGB VIII) tätig. Damit waren im Vergleich zum Vorjahr 3.145 Beschäftigte (+ 4,1 %) mehr in diesem Bereich tätig. Davon gehörten 68.831 Personen zum pädagogischen Personal sowie Leitungs- und Verwaltungspersonal (ohne Hauswirtschaft und Technik). Von diesen Beschäftigten waren 7,7 % männlich. Das Durchschnittsalter der tätigen Personen betrug 40,8 Jahre. Das Durchschnittsalter der männlichen Mitarbeiter lag mit 34,5 Jahren deutlich unter dem ihrer Kolleginnen (41,3 Jahre). Mit 61,4 % hatten circa zwei Drittel der Beschäftigten eine Ausbildung als Erzieherin oder Erzieher (höchster Berufsausbildungsabschluss). Weitere 15,2 % waren Familienpflegerinnen und Familienpfleger bzw. Assistentinnen und Assistenten im Sozialwesen. Gelernte Kinderpflegerinnen bzw. Kinderpfleger hatten einen Anteil von 5,3 %.

Tabellen im Excel-Format mit detaillierten Informationen:

Methodischer Hinweis:
Die Tabelle Anlage 1 enthält das tätige Personal in Tageseinrichtungen insgesamt, einschließlich der Angaben zum hauswirtschaftlichen und technischen Personal. Als Darunter-Position wird das Personal ausgewiesen, das über eine fachpädagogische Berufsausbildung verfügt. Diese Personengruppe ist nicht deckungsgleich mit der Anzahl der Personen, die im Gruppendienst bzw. gruppenübergreifend mit den Kindern arbeiten, da einerseits freigestellte Leitungen im Normalfall nicht direkt in die Betreuung einbezogen sind und andererseits auch Personen im Gruppendienst eingesetzt sein können, die nicht über eine fachpädagogische Berufsausbildung verfügen, z.B. Praktikantinnen und Praktikanten oder Personen, die sich noch in der Berufsausbildung befinden.

Kontakt:
Lidia Wibe, Tel. 0511 9898-2251
Jenny Gentz, Tel. 0511 9898-2239
Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


Herausgeber:
© 2022 Landesamt für Statistik Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Telefon: 0511 9898-1153
Telefax: 0511 9898-991125

E-Mail: pressestelle(at)statistik.niedersachsen.de
https://www.statistik.niedersachsen.de

Twitter: twitter.com/Statistik_NDS
XING: xing.to/LSN

Journalistische Anfragen richten Sie bitte an den oben genannten Kontakt.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln