Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

123 Millionen kWh Strom aus Klärgas im Jahr 2015 erzeugt

Pressemitteilung des Landesamtes für Statistik Niedersachsen



Datum: 19.08.2016
Nummer 74/16



HANNOVER. Im Jahr 2015 wurden in Niedersachsen 123 Millionen kWh Strom aus Klärgas in Kläranlagen erzeugt. Gegenüber 2014 war das ein Plus von 4,6 %. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) weiter mitteilt, hielt Niedersachsen im Jahr 2015 damit einen Anteil in Höhe von rund 9 % an der gesamtdeutschen Stromerzeugung (1 395 Millionen kWh) aus Klärgas. Rein rechnerisch könnte mit dieser Strommenge, unter Zugrundelegung eines durchschnittlichen Pro-Kopf-Stromverbrauchs von rund 1 800 kWh, eine Stadt wie Celle ein Jahr lang mit Strom versorgt werden.

Allerdings wurden 106 Millionen kWh (86 %) des selbsterzeugten Stroms verbraucht, um den Betrieb der Kläranlagen zu gewährleisten. Nur 17 Millionen kWh (14 %) des erzeugten Stroms wurden an Elektrizitätsversorgungsunternehmen in das Netz der allgemeinen Versorgung abgegeben. Gemessen an der aus erneuerbaren Energieträgern erzeugten Gesamtstrommenge (Bruttostromerzeugung) ist die Bedeutung des Klärgases eher gering: Der Anteil lag im Jahr 2014 bei 0,5 %, der Wert für 2015 liegt noch nicht vor.


Ansprechpartner:
Stefan Koy Tel.: 0511 9898-2433
Stefan.Koy(at)statistik.niedersachsen.de
Uwe Mahnecke Tel.: 0511 9898-2429
Uwe.Mahnecke(at)statistik.niedersachsen.de



Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


Herausgeber:
© 2016 Landesamt für Statistik Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Telefon: 0511 9898-1125
Telefax: 0511 9898-991125

E-Mail: pressestelle(at)statistik.niedersachsen.de
http://www.statistik.niedersachsen.de


Journalistische Anfragen richten Sie bitte an die o. g. Auskunftgebenden.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln