Logo Landesamt für Statistik Niedersachsen - Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Neuberechnete Zahlen für das Bruttoinlandsprodukt

Pressemitteilung des Landesbetriebes für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen



Datum: 5. Juli 2012
Nummer 54/12



HANNOVER. Erstmals liegen detaillierte Länderergebnisse der Neuberechnung - Revision 2011 - für die Bruttowertschöpfung (BWS), das Bruttoinlandsprodukt (BIP) und das Arbeitnehmerentgelt (ANE) nach der Wirtschaftszweiggliederung WZ 2008 für die Jahre 2008 bis 2011 vor. Nach Angaben des Landesbetriebes für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen (LSKN) ergaben sich für Niedersachsen für das Jahr 2011 nur leichte Veränderungen zu den bisherigen Berechnungsergebnissen. Die Entwicklung in den Jahren 2009 und 2010 war nach der Neuberechnung jedoch deutlich positiver als bisher dargestellt. In 2009, dem Jahr des wirtschaftlichen Einbruchs, sank das BIP in Niedersachsen nach der neuen Berechnung um 4 % (alte Berechnung: -4,4 %); in 2010 stieg das BIP um 4,9 % (alte Berechnung: 3,4 %).

Nach der ersten Fortschreibung stieg das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Jahr 2011 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum preisbereinigt um 3,3 % und damit etwas stärker als in der vorläufigen Jahresrechnung Ende März 2012 berechnet. Damit kann für 2011 in Niedersachsen nach wie vor eine sehr dynamische, positive Wirtschaftsentwicklung konstatiert werden.

Im Jahr 2011 stieg die Wirtschaftsleistung in Niedersachsen leicht überproportional zum Bundesdurchschnitt (+3,0 %).

Methodischer Hinweis:

Im Rahmen der Revision der VGR erfolgte eine Umstellung auf die Wirtschaftszweiggliederung WZ 2008, die erhebliche strukturelle Änderungen gegenüber der WZ 2003 aufweist. Gleichzeitig wurden im Rahmen der Revision bisherige Berechnungsmethoden überprüft und ggf. angepasst. Änderungen ergaben sich hier z. B. durch den Einbezug neuer Datenquellen, zum Beispiel im Dienstleistungsbereich, oder neue methodischer Ansätze, zum Beispiel im Handel und im Grundstücks- und Wohnungswesen. Zusätzlich wurde im Zuge der Revision das BIP in jeweiligen Preisen auf Bundesebene im Niveau um bis zu 0,9 % gesenkt.

Die revidierten Länderergebnisse des BIP, der BWS und der ANE unterscheiden sich deshalb teilweise deutlich von den bisher veröffentlichten Daten.


Kostenfreie Downloads:

Tabelle mit den Bundesländerergebnissen

BWS in Niedersachsen 2008 - 2011 nach WZ 2008






Hinweis: Die hier vorgestellten Ergebnisse beruhen auf Berechnungen des Arbeitskreises Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder, dem auch der Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen angehört. Detaillierte Ergebnisse und ausführliche Erläuterungen und Informationen zur Revision stehen im Internetangebot des Arbeitskreises „Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder“ unter www.vgrdl.de zur Verfügung.


Ansprechpartner:
Heiko Irps, Tel. 0511 9898-1314
Andreas Jacobs, Tel. 0511 9898 - 3366

Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


Herausgeber:
© 2012 Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Telefon: 0511 9898-1125
Telefax: 0511 9898-4132

E-Mail: pressestelle(at)lskn.niedersachsen.de
http://www.lskn.niedersachsen.de


Journalistische Anfragen richten Sie bitte an den angegebenen Ansprechpartner.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln