Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Eierproduktion auf Hochtouren: Vier von 10 in Deutschland produzierten Eiern kamen 2019 aus Niedersachsen

Landesamt für Statistik Niedersachsen, Pressemitteilung Nr. 041 vom 23.04.2020



HANNOVER. Die Eierproduktion in Niedersachsen lief 2019 auf Hochtouren: Im gesamten Jahr 2019 wurden fast 4,9 Milliarden Konsumeier in niedersächsischen Betrieben produziert. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) mitteilt, stammten damit rund 39% der in Deutschland produzierten Eier aus Niedersachsen, dies entspricht fast vier von 10 Eiern. Die Eiererzeugung stieg im Vergleich zum Jahr 2018 um knapp 2% an.

Der Anteil der erzeugten Eier nach Haltungsform blieb im Vergleich zu 2018 jedoch konstant: Über die Hälfte der niedersächsischen Eier stammte aus Bodenhaltung (53%), fast ein Viertel aus Freilandhaltung (23%) und etwa ein Zehntel (11%) aus der Kleingruppenhaltung. Von allen produzierten Eiern kamen 13% aus ökologischer Legehennenhaltung.

Der Anstieg der Konsumeierproduktion in Niedersachsen wurde vor allem durch eine Aufstockung der Hennenhaltungsplätze und der gehaltenen Legehennen erreicht. So erhöhte sich die Zahl niedersächsischer Betriebe und Unternehmen mit mindestens 3.000 Haltungsplätzen für Legehennen kontinuierlich: 2019 gab es 4% mehr Betriebe in dieser Größenordnung als noch im Jahr zuvor. Am stärksten nahm dabei die Zahl der Betriebe in Freilandhaltung zu (13%). Die Anzahl der Hennenhaltungsplätze insgesamt sowie der Legehennen stieg jeweils um knapp 6%.


Korrigiert am 18.05.2020
Tabellen und Grafik Excel-Format PDF-Format


Methodische Hinweise:
Die Erhebung in Unternehmen mit Hennenhaltung umfasst Unternehmen und Betriebe mit mindestens 3.000 Haltungsplätzen. Die Anzahl der Hennenhaltungsplätze sowie die Anzahl der Legehennen geben jeweils den Durchschnittsbestand des Jahres 2019 an.

Kontakt:
Melissa El Feraouni, Tel. 0511 9898-1072
Sibylle Sauer, Tel. 0511 9898-2464

Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


Herausgeber:
© 2020 Landesamt für Statistik Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Telefon: 0511 9898-1125
Telefax: 0511 9898-991125

E-Mail: pressestelle(at)statistik.niedersachsen.de
https://www.statistik.niedersachsen.de

Journalistische Anfragen richten Sie bitte an den oben genannten Kontakt.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln