Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Großbritannien zweitwichtigster Abnehmer niedersächsischer Exporte im Jahr 2015

Pressemitteilung des Landesamtes für Statistik Niedersachsen



Datum: 24.06.2016
Nummer 51/16



HANNOVER. Nach den Niederlanden war Großbritannien, dazu zählen das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland, das zweitwichtigste Bestimmungsland niedersächsischer Exportgüter. Nach Mitteilung des Landesamtes für Statistik Niedersachsen (LSN) wurden im Jahr 2015 Waren im Gesamtwert von knapp über 7 Milliarden Euro dorthin exportiert. Der größte Anteil mit rund 3,6 Milliarden Euro entfiel auf die Ausfuhr von Erzeugnissen des Straßenfahrzeugbaus, wie PKW, Wohnmobile, LKW, Spezialfahrzeuge sowie KFZ-Teile. Mit großem Abstand folgten Fleisch und Fleischwaren im Wert von 320 Millionen Euro, die nach Großbritannien geliefert wurden. Die Ausfuhr von Geräten der Elektrizitätserzeugung und –verteilung belief sich auf rund 250 Millionen Euro.

Auch bei der Einfuhr war Großbritannien auf dem 6. Platz ein bedeutender Handelspartner Niedersachsens. So wurden im Jahr 2015 Waren im Wert von 3,3 Milliarden Euro nach Niedersachsen importiert. Rund 31 Prozent des Importvolumens aus Großbritannien nach Niedersachsen machten die Erdöl- und Erdgaseinfuhren aus. Straßenfahrzeuge und – komponenten erreichten 14 Prozent, chemische Erzeugnisse kamen auf einen Anteil von knapp 9 Prozent der Gesamtimporte aus Großbritannien.



Kostenfreier Download:

Tabelle mit Eckdaten des Außenhandels mit Großbritannien




Weitere Auskünfte:
Herr Rode, Tel. 0511 9898-3335



Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


Herausgeber:
© 2016 Landesamt für Statistik Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Telefon: 0511 9898-1125
Telefax: 0511 9898-991125

E-Mail: pressestelle(at)statistik.niedersachsen.de
http://www.statistik.niedersachsen.de


Journalistische Anfragen richten Sie bitte an die o. g. Auskunftgebenden.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln