Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Kleinere Fläche, gute Erträge: 6,4 Millionen Tonnen Getreide in Niedersachsen erwartet

Pressemitteilung des Landesamtes für Statistik Niedersachsen



Datum: 22.08.2016
Nummer 75/16



HANNOVER. Die Getreideanbaufläche ist im Jahr 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 2,7 % auf 826 600 ha gesunken. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) weiter mitteilt, ist Getreide weiterhin mit Abstand die wichtigste Anbaufrucht Niedersachsens. Während die Winterweizenfläche deutlich um 5,6 % abnahm und auch weniger Roggen und Triticale angebaut wurden, konnte die Gerste zum vierten Mal in Folge eine Steigerung der Anbaufläche verzeichnen.

Die Anbaufläche für die zweitstärkste Frucht, den Silomais, sank um 2,3 % auf 508 100 ha. Körnermais wird in Niedersachsen immer weniger angebaut. Seine Anbaufläche hat sich im Vergleich zu 2012 halbiert und liegt nun bei 58 100 ha.

Eine Ausweitung der Fläche ist bei den Stilllegungsflächen, dem Anbau von Gras auf Ackerland und in geringerem Maße bei Grünlandflächen zu verzeichnen. Im Jahr 2015 waren zugunsten der Getreidefläche vermehrt Grünlandflächen umgebrochen worden. Im Jahr 2016 wurde diese Entwicklung nun teilweise korrigiert. Hohe Zuwachsraten verzeichnen der Anbau von Ackerbohnen (+41 %) und Erbsen (+21 %). Diese Fruchtarten werden aufgrund der EU-Regelungen zur Anbaudiversifizierung und zum Greening verstärkt angebaut, insgesamt ist ihre Fläche mit 8 800 ha aber überschaubar.

Für das Getreide wird insgesamt eine Erntemenge von 6,4 Mio. t erwartet. Die Hektarerträge werden um knapp 5 % geringer ausfallen als im sehr guten Vorjahr 2015. Im Vergleich zum 6-jährigen Mittel (2010 bis 2015) liegen die Erträge jedoch trotz des kühlen und nassen Frühjahrs leicht über dem Durchschnitt. Anders sieht es beim Winterraps aus: der Hektarertrag sank auf 37 dt/ha und liegt damit etwa 6 % unter dem 6-jährigen Mittel.


Methodischer Hinweis:
Die Ernteergebnisse stammen aus der Besonderen Ernte- und Qualitätsermittlung mit Datenstand vom 19.8.2016. Insgesamt wurden bislang 971 von 1 040 Probeschnitten und 75 von 172 Volldruschfeldern für Getreide sowie 72 von 100 Volldruschfeldern für Raps ausgewertet. Daten für Kartoffeln werden in der letzten Septemberwoche veröffentlicht. Bei den Anbauflächen handelt es sich um vorläufige Daten aus der Agrarstrukturerhebung zum Stand 19.7.2016.


Kostenfreier Download zur detaillierteren Information:

2 Tabellen

1 Abbildung


Auskünfte erteilt:
Frau Dahl, Tel. 0511 9898 - 3421



Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


Herausgeber:
© 2016 Landesamt für Statistik Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Telefon: 0511 9898-1125
Telefax: 0511 9898-991125

E-Mail: pressestelle(at)statistik.niedersachsen.de
http://www.statistik.niedersachsen.de


Journalistische Anfragen richten Sie bitte an die o. g. Auskunftgebenden.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln