Logo Landesamt für Statistik Niedersachsen - Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Rund 42 000 Krankenhausbetten in Niedersachsen

Pressemitteilung des Landesamtes für Statistik Niedersachsen



Datum: 24. Februar 2014
Nummer 13/14



HANNOVER. Im Jahr 2012 waren in Niedersachsen 198 Krankenhäuser mit insgesamt 42 084 aufgestellten Betten gemeldet. Nach Mitteilung des Landesamtes für Statistik Niedersachsen (LSN) verfügten mehr als die Hälfte aller niedersächsischen Krankenhäuser (55,1 %) über 100 bis unter 400 Betten. Kleine Krankenhäuser mit weniger als 100 Betten stellen knapp ein Drittel aller Einrichtungen (32,8 %). Lediglich 12,1 % aller Krankenhäuser wiesen mehr als 400 Betten aus.

Die meisten Krankenhäuser gab es 2012 in der Statistischen Region Weser Ems, 65 Einrichtungen mit insgesamt 13 660 Betten. Die Statistische Region Braunschweig hatte hingegen die wenigsten Krankenhäuser, 38 Einrichtungen mit insgesamt 9 884 Betten.

Mindestens 8 Betten je 1 000 Einwohner gab es 2012 in 7 Landkreisen/Kreisfreien Städten: Göttingen, Helmstedt, Uelzen, Diepholz, Osnabrück Stadt, Oldenburg Stadt, Wilhelmshaven.

Im Durchschnitt standen 1 000 Einwohnern in Niedersachsen 5,4 aufgestellte Krankenhausbetten zur Verfügung. Im Vergleich der Länder lag Niedersachsen mit diesem Wert neben Baden-Württemberg am unteren Rand, während Länder wie Thüringen, Sachsen-Anhalt, Hamburg und Bremen rein rechnerisch mehr als 7 aufgestellte Betten je 1 000 Einwohner aufwiesen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass größere Städte aufgrund ihrer Zentralität immer auch ein besonderes Angebot an Einrichtungen für das Umland vorhalten.

Das Statistische Monatsheft Niedersachsen 02/2014, S. 49, enthält einen Kurzartikel zu den Krankenhäusern in Niedersachsen mit einer thematischen Karte der regionalen Verteilung.



Ansprechpartnerinnen:

Frau Lupicki, Tel. 0511 9898 – 2127
Frau Vehling, Tel. 0511 9898 - 1125


Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


Herausgeber:
© 2014 Landesamt für Statistik Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Fon: 0511 9898-1125
Fax: 0511 9898-4132

E-Mail: pressestelle(at)statistik.niedersachsen.de
http://www.statistik.niedersachsen.de


Journalistische Anfragen richten Sie bitte an den angegebenen Ansprechpartner.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln