Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Tourismus im Juli 2019: mehr Gäste und mehr Übernachtungen

Landesamt für Statistik Niedersachsen, Pressemitteilung Nr. 085 vom 19.09.2019



HANNOVER. Im Juli 2019 kamen mehr Gäste nach Niedersachsen als im Vergleichsmonat des Vorjahres, ebenfalls stieg auch die Zahl der Übernachtungen an. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) auf der Grundlage vorläufiger Berechnungen mitteilt, erhöhte sich die Zahl der angekommenen Gäste im Juli um 3,3% auf rund 1,7 Millionen im Vergleich zum Juli des Vorjahres. Die Gäste buchten mit über 5,8 Millionen Übernachtungen 2,3% mehr, als im Juli 2018. Die in diesem Wert enthaltenen Übernachtungen ausländischer Gäste nahmen um 4,3% auf annähernd 563 000 zu.

Im Juli 2019 entfielen 30,4% aller Übernachtungen auf Hotels und Hotels garnis (rund 1,8 Millionen). Danach folgten die Campingplätze mit annähernd 1,3 Millionen Übernachtungen und einem Anteil von 21,5%. Auch Ferienhäuser und -wohnungen waren im Juli beliebte Unterkünfte. In diesen Quartieren wurden mehr als 1,1 Millionen Übernachtungen gebucht mit einem Anteil von 19,0%.

Von Januar bis Juli 2019 meldeten die niedersächsischen Beherbergungsbetriebe mit mindestens 10 angebotenen Schlafgelegenheiten sowie die Campingplätze mit mindestens 10 Stellplätzen nahezu 8,8 Millionen angekommene Gäste. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum entspricht dies einem Zuwachs von 1,9%. Die Zahl der gebuchten Übernachtungen stieg um 2,9% auf fast 26,4 Millionen.


Monatserhebung im Tourismus
Juli 2019
- Schnellbericht -


Detaillierte Informationen bis auf Gemeindeebene sind in circa 14 Tagen in der LSN Online-Datenbank unter der EVAS-Systematik 45412 Monatserhebung im Tourismus abrufbar: https://www1.nls.niedersachsen.de/statistik/.


Kontakt:
Dr. Wolfgang Vorwig, Tel. 0511 9898-2347
Heike Sturm, Tel. 0511 9898-2353

Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


Herausgeber:
© 2019 Landesamt für Statistik Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Telefon: 0511 9898-1125
Telefax: 0511 9898-991125

E-Mail: pressestelle(at)statistik.niedersachsen.de
https://www.statistik.niedersachsen.de

Journalistische Anfragen richten Sie bitte an den oben genannten Kontakt.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln