Logo Landesamt für Statistik Niedersachsen - Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Tourismus: Im Juli mehr Gäste, aber weniger Übernachtungen

Pressemitteilung des Landesamtes für Statistik Niedersachsen



Datum: 29. September 2014
Nummer 71/14


Hannover. Im Juli 2014 stieg die Zahl der Gäste in den niedersächsischen Beherbergungsbetrieben im Vergleich zum Vorjahresmonat, die Zahl der Übernachtungen war dagegen rückläufig. Nach vorläufigen Angaben des Landesamtes für Statistik Niedersachsen (LSN) begrüßten die Beherbergungsbetriebe im Juli 1,4 Millionen Gäste, ein Plus von 2,9 % im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat. Die Zahl der von ihnen gebuchten Übernachtungen ging um 6,1 % auf 4,8 Millionen zurück. Das Buchungsverhalten der Gäste aus dem Ausland zeigte die gleiche Tendenz. Mit knapp 206 000 kamen 2,8 % mehr ausländische Gäste nach Niedersachsen, sie buchten aber mit knapp 531 000 Übernachtungen 0,2 % weniger als im Juli 2013. Alle Gäste blieben durchschnittlich 3,4 Tage in ihren gebuchten Quartieren, darunter war die Aufenthaltsdauer der Gäste aus dem Ausland mit 2,6 Tagen knapp einen Tag kürzer.

Relativ hohe Rückgänge bei den gebuchten Übernachtungen mussten die Reisegebiete Nordseeküste mit 12,3 % (knapp 1,07 Mio. Übernachtungen), Mittelweser mit 14,7 % (92 000 Übernachtungen) und das Oldenburger Münsterland mit 16,3 % (knapp 73 000 Übernachtungen) hinnehmen. Die deutlichsten Zuwächse waren in Hannover-Hildesheim mit 8,8 % (knapp 375 000 Übernachtungen), im Braunschweiger Land mit 7,6 % (145 000 Übernachtungen) und im Oldenburger Land mit 15,1 % (knapp 67 000 Übernachtungen) zu verzeichnen.

Saldo der ersten sieben Monate bei den Übernachtungen nahezu ausgeglichen

In den ersten sieben Monaten dieses Jahres kamen 7,4 Millionen Gäste nach Niedersachsen. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum waren dies 2,3 % mehr. Die Beherbergungsbetriebe meldeten knapp 22,6 Millionen Übernachtungen, 0,1 % weniger als von Januar bis Juli 2013. An diesen Übernachtungen hatten die Gäste aus dem Ausland einen Anteil von knapp 2,06 Millionen (-0,8 %).


Kostenfreier Download:

Beherbergung im Reiseverkehr April 2014 - Schnellbericht



Weitere Auskünfte erteilen:
Herr Dr. Vorwig, Tel. 0511 9898-2347
Frau Sturm, Tel. 0511 9898-2353

Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


Herausgeber:
© 2014 Landesamt für Statistik Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Fon: 0511 9898-1125
Fax: 0511 9898-4132

E-Mail: pressestelle(at)statistik.niedersachsen.de
http://www.statistik.niedersachsen.de


Journalistische Anfragen richten Sie bitte an den angegebenen Ansprechpartner.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln