Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Tourismus: Juni-Ergebnisse 2016 auf Vorjahresniveau - Im ersten Halbjahr insgesamt 4 % mehr Gäste als im Vergleichszeitraum 2015

Pressemitteilung des Landesamtes für Statistik Niedersachsen



Datum: 25.08.2016
Nummer 76/16



HANNOVER. Im Juni 2016 blieben die Tourismusergebnisse auf dem Niveau des Vorjahres. Das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) ermittelte für den Juni 2016 ein vorläufiges Ergebnis von gut 1,37 Millionen ankommenden Gästen. Damit wurde das Ergebnis des Vorjahres erreicht. Auch die Zahl der Übernachtungen blieb mit etwas mehr als 4,1 Millionen nahezu auf Vorjahresniveau (+ 0,1 %). Die darin enthaltene Zahl der Gäste aus dem Ausland und die von ihnen gebuchten Übernachtungen waren rückläufig. Mit knapp 149 000 ausländischen Gästen kamen im Juni 3,9 % weniger nach Niedersachsen als im Juni des Vorjahres. Die Zahl ihrer Übernachtungen ging im gleichen Zeitraum um 5,5 % auf rund 347 000 zurück.

Die übernachtungsstärksten Reisegebiete waren im Juni 2016 die Nordseeküste mit rund 826 000 Übernachtungen (- 2,1 %), die Ostfriesischen Inseln mit knapp 602 000 Übernachtungen (+ 0,9 %) und die Lüneburger Heide mit annähernd 592 000 Übernachtungen (+ 2,3 %). Das Oldenburger Münsterland und das Reisegebiet Mittelweser konnten im Juni zweistellige Zuwachsraten bei den Übernachtungen vermelden. Im Oldenburger Münsterland wurden fast 72 000 Übernachtungen (+ 14,2 %) und in Mittelweser rund 83 000 Übernachtungen (+ 11,2 %) erfasst.

Entwicklung im ersten Halbjahr 2016 positiv
Das erste Halbjahr 2016 ist für den niedersächsischen Tourismus positiv verlaufen. Mit über 6,4 Millionen ankommenden Gästen gab es im Vergleich zum ersten Halbjahr 2015 einen Zuwachs um 4,0 %. Die Zahl der Übernachtungen stieg im gleichen Zeitraum um 3,2 % auf knapp 18,8 Millionen. Darin enthalten ist die Zahl der Übernachtungen der ausländischen Gäste. Sie erhöhte sich leicht um 0,9 % auf nahezu 1,6 Millionen.


Kostenfreier Download:

Tabellen zur ''Monatserhebung im Tourismus Juni 2016 - Schnellbericht''



Weitere Auskünfte erteilen:
Dr. Vorwig, Tel. 0511 9898–2347
Frau Sturm, Tel. 0511 9898–2353

Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


Herausgeber:
© 2016 Landesamt für Statistik Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Telefon: 0511 9898-1125
Telefax: 0511 9898-991125

E-Mail: pressestelle(at)statistik.niedersachsen.de
http://www.statistik.niedersachsen.de


Journalistische Anfragen richten Sie bitte an die o. g. Auskunftgebenden.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln