Logo Landesamt für Statistik Niedersachsen - Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Tourismus: mehr Gäste und Übernachtungen im Juli 2015

Pressemitteilung des Landesamtes für Statistik Niedersachsen



Datum: 23. September 2015
Nummer 67/15


HANNOVER. Im Juli konnten in den niedersächsischen Beherbergungsbetrieben mehr Gäste begrüßt und mehr Übernachtungen verbucht werden. Nach vorläufigen Berechnungen des Landesamtes für Statistik Niedersachsen (LSN) kamen im Sommermonat Juli nahezu 1,5 Millionen Gäste, das sind 4,9 % mehr als im Juli des Vorjahres. Die Zahl der Übernachtungen stieg um 8,1 % auf fast 5,2 Millionen. Auch bei der Zahl der Gäste aus dem Ausland gab es entsprechende Zuwächse. Ihre Zahl stieg um 6,1 % auf knapp 220 000. Diese Anzahl ist in der Gesamtgästezahl von 1,5 Mio. enthalten. Die ausländischen Gäste buchten 6,6 % mehr Übernachtungen (570 000) als im Juli 2014. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer aller Gäste betrug 3,5 Tage.

Bis auf das Reisegebiet Mittelweser konnten alle Reisegebiete Zuwächse bei den Übernachtungszahlen vermelden. Die Nordseeküste und die Ostfriesischen Inseln waren im Juli die gefragtesten Reiseziele. Allein auf diese beiden Reisegebiete entfielen 38,6 % aller Übernachtungen. Bei den Quartieren wurden Hotels und Hotels garnis am häufigsten gebucht. Insgesamt entfielen 30,5 % aller Übernachtungen auf diese Betriebsart, gefolgt von Ferienhäusern und -wohnungen (19 %) sowie Campingplätzen (17,7 %).

Anteiliges Jahressaldo weiter im Plus
In den ersten sieben Monaten des Jahres 2015 kamen insgesamt fast 7,7 Millionen Gäste nach Niedersachsen, ein Plus von 3,6 % im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum. Auch die Zahl der Übernachtungen stieg um 3,6 % auf nahezu 23,4 Millionen. Darin enthalten sind die Werte für die ausländischen Gäste. Ihre Zahl stieg um 6,4 % auf knapp 880 000, und sie buchten annährend 2,2 Millionen Übernachtungen (+4,7 %).



Kostenfreier Download:

Beherbergung im Reiseverkehr Juli 2015 - Schnellbericht



Weitere Auskünfte:
Herr Dr. Vorwig, Tel. 0511 9898–2347
Frau Sturm, Tel. 0511 9898–2353

Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


Herausgeber:
© 2015 Landesamt für Statistik Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Fon: 0511 9898-1125
Fax: 0511 9898-4000

E-Mail: pressestelle(at)statistik.niedersachsen.de
http://www.statistik.niedersachsen.de


Journalistische Anfragen richten Sie bitte an die o. g. Auskunftgebenden.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln