Logo Landesamt für Statistik Niedersachsen - Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Tourismus: Rückgänge im September 2015 – trotzdem positiver Jahressaldo

Pressemitteilung des Landesamtes für Statistik Niedersachsen



Datum: 02. Dezember 2015
Nummer 80/15


HANNOVER. Im September war sowohl bei der Zahl der Gäste als auch bei der Zahl der gebuchten Übernachtungen ein Rückgang im Vergleich zum September 2014 festzustellen. Nach vorläufigen Berechnungen des Landesamtes für Statistik Niedersachsen (LSN) kamen 1,35 Millionen Gäste nach Niedersachsen, 0,9 % weniger als im entsprechenden Vorjahresmonat. Sie buchten 4,1 Millionen Übernachtungen, 2,4 % weniger als im September 2014. Unter den 1,35 Millionen Gästen waren knapp 131 000 Besucherinnen und Besucher aus dem Ausland. Deren Zahl ging um 10,2 % zurück. Auch die Zahl der von ausländischen Gästen gebuchten Übernachtungen war rückläufig, sie sank um 9,7 % auf knapp 310 000 Übernachtungen. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer aller Gäste lag bei 3,1 Tagen. Die auskunftspflichtigen Beherbergungsbetriebe waren im September durchschnittlich zu 35,8 % ausgelastet.

In sämtlichen traditionell übernachtungsstarken Reisegebieten kam es im September zu Rückgängen bei den Übernachtungszahlen im Vergleich zum September des Vorjahres: Nordseeküste (-3,8 %), Lüneburger Heide (-3,8 %), Ostfriesische Inseln (-1,6 %), Grafschaft Bentheim-Emsland-Osnabrücker Land (-1,1 %) und Hannover-Hildesheim (-7,5 %). Diese Verluste konnten nicht durch die zum Teil positiven Entwicklungen in kleineren Reisegebieten ausgeglichen werden. So stieg im Reisegebiet Unterelbe-Unterweser die Zahl der Übernachtungen um 17,7 % auf annähernd 99 000. Das Braunschweiger Land vermeldete Zunahmen um 5,1 % auf fast 162 000 Übernachtungen und das Oldenburger Münsterland hatte einen Zuwachs von 3,0 % auf 62 000 Übernachtungen.

Anteiliges Jahressaldo bleibt im Plus
In den ersten drei Quartalen des Jahres 2015 kamen 10,5 Millionen Gäste nach Niedersachsen, 3,0 % mehr als im entsprechenden Zeitraum des Vorjahres. Die Zahl der von ihnen gebuchten Übernachtungen stieg um 2,4 % auf knapp 33 Millionen. In diesen Zahlen enthalten sind die Übernachtungen der ausländischen Gäste. Diese erhöhten sich im gleichen Zeitraum um 2,3 % auf 2,9 Millionen. Die niedersächsischen Beherbergungsbetriebe konnten von Januar bis September nahezu 1,2 Millionen Gäste aus dem Ausland begrüßen (+4,3 %).



Kostenfreier Download:

Beherbergung im Reiseverkehr September 2015 - Schnellbericht



Weitere Auskünfte:
Herr Dr. Vorwig, Tel. 0511 9898–2347
Frau Sturm, Tel. 0511 9898–2353

Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


Herausgeber:
© 2015 Landesamt für Statistik Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Telefon: 0511 9898-1125
Telefax: 0511 9898-991125

E-Mail: pressestelle(at)statistik.niedersachsen.de
http://www.statistik.niedersachsen.de


Journalistische Anfragen richten Sie bitte an die o. g. Auskunftgebenden.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln