Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Umwelt und Energie in Niedersachsen

Landesamt für Statistik Niedersachsen


Umwelt und Energie Bildrechte: grafolux & eye-server

Umwelt

Umweltbelastungen wie "Abfall", "Luft-" und "Wasserverschmutzung" werden nach dem Umweltstatistikgesetz (UStatG) vom 16. August 2005 erfasst.

Im Rahmen der Umweltstatistiken wird unter anderem ermittelt, wie viel Abfall in Deutschland anfällt und verwertet wird und wie stark die Wasservorräte in Anspruch genommen werden.

Außerdem werden die Kosten des Umweltschutzes für die Unternehmen und Betriebe festgestellt. Darüber hinaus werden die Investitionen in den Umweltschutz, wie zum Beispiel für Klimaschutz und erneuerbare Energien, erhoben.

Umweltökonomische Gesamtrechnungen (UGR)

Die Umweltökonomischen Gesamtrechnungen beschäftigen sich fortführend und unter Einbeziehung weiterer Faktoren mit den Wechselwirkungen von Mensch und Natur.

Für die UGR werden keine eigenständigen Datenerhebungen durchgeführt, sie beruhen auf der Nutzung vorhandener Datenquellen. Ausführliche Informationen zu den Zielen, zur Einordnung, zu den angewandten Methoden und zu den Informationsangeboten der UGR finden Sie beim

Arbeitskreis Umweltökonomische Gesamtrechnungen der Länder (AK UGRdL).


Energie

Energie ist in nahezu allen Bereichen des Alltags unentbehrlich. Sie sichert die menschlichen Grundbedürfnisse und stellt einen wichtigen Produktionsfaktor sowohl im Rahmen der Erzeugung von Waren als auch bei der Bereitstellung von Bau- und Dienstleistungen dar. Eine nachhaltige Energieversorgung ist daher unverzichtbar.

Die energiestatistischen Erhebungen liefern Informationen über Aufkommen und Verwendung von Energieträgern sowie über die konjunkturelle Lage auf dem Energiesektor. Sie bilden somit eine wichtige Datengrundlage für energiepolitische Maßnahmen und Entscheidungen zur Sicherstellung einer nachhaltigen Energieversorgung.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln