Logo Landesamt für Statistik Niedersachsen - Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Pressemitteilung des Landesbetriebes für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen

Krankheiten des Herz-/Kreislaufsystems weiterhin häufigste Todesursache

Datum: 31. August 2009
Nummer 60/09

Hannover. Im Jahr 2008 verstarben in Niedersachsen 84 874 Personen, 40 119 Männer und 44 755 Frauen. Wie der Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen (LSKN) mitteilt, ist die Zahl der Sterbefälle im Vergleich zum Vorjahr um 2 597 Personen (3,2 %) angestiegen.

Mit 36 554 Sterbefällen waren die Herz-/Kreislauferkrankungen die häufigste Todesursache, 43,1% aller Verstorbenen litten an diesem Krankheitsbild. Der Anteil der Frauen war mit 58,0 % höher als der Anteil der Männer (42,0 %). Im Jahr 2007 lag die Anzahl der Todesfälle durch Krankheiten des Herz-/Kreislaufsystems mit 35 469 Sterbefällen um 3,0 % niedriger. Von dieser Todesursache sind insbesondere ältere Menschen betroffen, 92,1 % der Verstorbenen waren 65 Jahre und älter.

Über ein Viertel (25,7%) aller Verstorbenen erlagen einem Krebsleiden, was die zweit häufigste Todesursache in Niedersachsen darstellte. Durch Krebs starben mehr Männer, von den 21 795 Sterbefällen waren 11 751 Männer und 10 044 Frauen betroffen. Die Zahl der Sterbefälle durch bösartige Neubildungen hat sich um 0,3 % im Vergleich zu 2007 erhöht. Männer verstarben am häufigsten an bösartigen Neubildungen der Bronchien und der Lunge, bei den Frauen dominierten bösartige Neubildungen der Brustdrüse.

An Krankheiten des Atmungssystems starben 6 428 Personen (7,6 %) und durch Krankheiten des Verdauungssystems haben 4 355 Personen (5,1 %) ihr Leben verloren.

Verletzungen, Vergiftungen und bestimmte andere Folgen äußerer Ursachen gehören zu den nichtnatürlichen Todesursachen, daran verstarben 3 297 Personen (3,9 %).

Daten der Todesursachenstatistik können Sie jetzt auch direkt in der Datenbank LSKN-Online abrufen. Dort stehen Ihnen die Daten gegliedert nach den einzelnen Todesursachen differenziert nach Geschlecht und Altersgruppen für alle niedersächsischen Landkreise und kreisfreien Städte zur Verfügung.

Ansprechpartner:
Frau Bohnet, Tel. 0511 9898 - 2127
Frau Driefert, Tel. 0511 9898 - 2122

_________________________________________________________

© Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen, Hannover 2009.
Vervielfältigung und Verbreitung, auch auszugsweise, mit Quellenangabe gestattet.

Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover
Postfach 91 07 64, 30427 Hannover
Tel: (049) 0511 / 9898 - 0, Fax: (049) 0511 / 9898 - 4000

Sie erreichen uns auch per E-Mail: Poststelle@lskn.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln