Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Umsätze der niedersächsischen Unternehmen um 3,9% im Jahr 2017 gestiegen

Landesamt für Statistik Niedersachsen, Pressemitteilung Nr. 024 vom 20.03.2019



HANNOVER. Im Jahr 2017 haben in Niedersachsen 279.759 Unternehmen eine Umsatzsteuervoranmeldung abgegeben, 2.208 Unternehmen mehr als noch im Vorjahr. Der Wert der Lieferungen und Leistungen (Umsatz) der niedersächsischen Unternehmen lag um 3,9% über dem des Vorjahres. Insgesamt meldeten die Unternehmen einen Umsatz von fast 586,5 Mrd. Euro. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) weiter mitteilt, summierten sich im Jahr 2017 die Umsatzsteuervorauszahlungen, also die Steuereinnahmen des Staates, auf 7,4 Milliarden Euro.

Der Anstieg der Umsätze um 3,9% zum Vorjahr war der höchste Anstieg seit 2011. Damals hatten sich die Umsätze in einer Gegenbewegung zum Einbruch während der Finanzkrise 2008 sogar um 11,1% erhöht.

Entscheidend für das Gesamtergebnis war die Entwicklung in den beiden wichtigsten Wirtschaftsabschnitten in Niedersachsen. Das Verarbeitende Gewerbe legte um 3,6% zum Vorjahr zu und der Handel um 3,0%. Positiv auf das Gesamtergebnis wirkte sich aber auch die Entwicklung im Baugewerbe mit einem Anstieg um 8,7% aus.
Die stärksten Zuwächse beim Umsatz gab es im Grundstücks- und Wohnungswesen (13,6%) sowie bei der Erbringung von sonstigen Dienstleistungen (11,5%). Wegen ihres geringen Anteils am Gesamtumsatz hatten diese Bereiche aber kaum Einfluss auf das Gesamtergebnis.

Die Zahl der Unternehmen mit einem Milliardenumsatz stieg um 1 auf 29. Diese 29 Unternehmen hatten 2017 einen Anteil von 34,6% am Umsatz aller Unternehmen. 10 Jahre zuvor gab es in Niedersachsen sogar 34 Milliardenunternehmen, damals lag ihr Anteil am Gesamtumsatz einen Prozentpunkt niedriger.


2 Tabellen




Methodischer Hinweis:

In den Voranmeldungen zur Umsatzsteuerstatistik werden alle Unternehmen mit einem Umsatz über 17.500 Euro erfasst.

Der statistische Bericht zur Umsatzsteuer, der die erhobenen Daten in übersichtlichen Tabellen zusammenfasst und methodische Erläuterungen enthält, wird demnächst im Internet veröffentlicht. Im Internet sind ebenfalls detaillierte und regionalisierte Tabellen in der Regionaldatenbank „LSN-Online“ (www.statistik.niedersachsen.de) unter 938 Umsatzsteuer Voranmeldung ab 2009 verfügbar. Zusätzliche Sonderauswertungen sind unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen auf Anfrage möglich.


Kontakt:

Dr. Dirk Soyka, Tel.: 0511 9898-3225
E-Mail: dirk.soyka(at)statistik.niedersachsen.de

Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


Herausgeber:
© 2019 Landesamt für Statistik Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Telefon: 0511 9898-1125
Telefax: 0511 9898-991125

E-Mail: pressestelle(at)statistik.niedersachsen.de
https://www.statistik.niedersachsen.de

Journalistische Anfragen richten Sie bitte an den oben genannten Kontakt.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln