Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

3 Millionen niedersächsische Haushalte nutzten 2011 das Internet

Pressemitteilung des Landesbetriebes für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen


Datum: 12. Januar 2012
Nummer 06/12



Hannover. Im Jahr 2011 waren 3 Mio. (79 %) der privaten Haushalte in Niedersachsen mit einem Internetzugang ausgestattet. Nach Auskunft des Landesbetriebes für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen (LSKN), besaßen davon insgesamt 2,8 Millionen private Haushalte eine sogenannte schnelle Internetverbindung (93 %).

Die Zugangswege zum Internet sind sehr vielfältig, eine Reihe von Haushalten nutzten dabei mehrere Verbindungsarten. Am weitesten verbreitet ist der DSL-Anschluss: 85 % der Haushalte mit Internetzugang nutzten diese Art des Breitbandanschlusses. Weitere 16 % der Haushalte verwendeten andere Breitbandanschlussarten über TV-Kabel, Glasfaser, Stromkabel bzw. Internetanbindung über Laptopkarte oder einen USB-Stick.

Bei der Frage nach den privaten Nutzungsaktivitäten gaben 56 % von 7,2 Mio hochgerechneten Personen im ersten Quartal 2011 an, das Internet zur Aneignung von Wissen mittels Wikis oder Online-Lexika zu nutzen. 49 % der befragten Internet-Nutzer beschafften sich Informationen zu Reisedienstleistungen im Internet, was einer Zunahme von acht Prozentpunkten gegenüber dem Jahr 2010 entspricht. Auch stehen Informationen zu Gesundheitsthemen bei 48 % der Befragten bei ihrer Informationssuche im Internet hoch im Kurs.

Eine gesteigerte Nutzung beim Einkaufen oder Bestellen im Internet ist ebenfalls festzustellen: 83 % der befragten Online-Nutzer gaben an, über das Internet Waren oder Dienstleistungen bestellt zu haben, dies entspricht einer Steigerung um fünf Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr.

Hier wurden von den Befragten vor allem Kleidung und Sportartikel (62 %), Gebrauchsgüter wie Möbel, Spielzeug oder Geschirr (48 %) und Urlaubsunterkünfte (42 %) nachgefragt.

Bereits wie im Vorjahr gaben ein Viertel der Personen an, schon einmal Arzneimittel über das Internet bezogen zu haben.

Von den rund 820 000 Haushalte in Niedersachsen, die keinen Internetzugang besitzen, gaben 76 % als Hauptgrund an, „keinen Bedarf“ zu haben. Auch fehlende notwendige Kenntnisse für den Umgang mit dem Internet wurden von den Haushalten als Hinderungsgrund genannt.

Basis dieser Ergebnisse ist die Erhebung zur Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) in privaten Haushalten.



Ansprechpartner:
Ingemar Becker, Tel. 0511 9898-1436


Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


Herausgeber:
© 2012 Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Telefon: +49 (0) 511 9898-1125
Telefax: +49 (0) 511 9898-4132

E-Mail: pressestelle(at)lskn.niedersachsen.de
http://www.lskn.niedersachsen.de


Journalistische Anfragen richten Sie bitte an den angegebenen Ansprechpartner.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln