Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Jeder vierte Arbeitnehmer in Niedersachsen atypisch beschäftigt

Pressemitteilung des Landesbetriebes für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen


Datum: 26. Oktober 2009
Nummer 76/09

Hannover. Wie der Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen (LSKN) mitteilt, stand jeder vierte Arbeitnehmer in Niedersachsen 2008 in seiner Haupterwerbstätigkeit in einem Beschäftigungsverhältnis, das eines oder mehrere der folgenden Merkmale aufwies: Befristung, Teilzeitbeschäftigung, geringfügige Beschäftigung, Zeitarbeit. Im Gegensatz zu den auf Vollzeit ausgelegten, unbefristeten "Normalarbeitsverhältnissen", spricht man in diesen Fällen von "atypischen Beschäftigungsverhältnissen".

Unter den atypisch Beschäftigten sind überproportional viele Frauen, junge Menschen, Geringqualifizierte und Ausländer vertreten. Frauen üben dabei besonders häufig eine Teilzeitbeschäftigung aus, junge Menschen stehen auffällig oft in befristeten Beschäftigungsverhältnissen. Atypische Beschäftigung ist vor allem im Dienstleistungssektor, aber auch in der Landwirtschaft verbreitet.

Dies ergeben Analysen auf Basis des Mikrozensus, der größten Haushaltsstichprobe der amtlichen Statistik . Der Mikrozensus erlaubt es, Aussagen über die Armutsgefährdung der Arbeitnehmer in ihrem jeweiligen Haushaltskontext zu treffen. Demnach sind atypisch Beschäftigte – erwartungsgemäß – weit überdurchschnittlich häufig armutsgefährdet. Dieses Phänomen tritt nicht auf, wenn im Haushalt noch ein Normalbeschäftigter lebt. Es nimmt aber beachtliche Ausmaße an, wenn aus der atypischen Beschäftigung der gesamte Lebensunterhalt des Haushaltes finanziert werden muss.

Detaillierte methodische Erläuterungen sowie ausführlich kommentierte Abbildungen und Tabellen finden Sie in einem Beitrag des aktuellen Statistischen Monatsheftes Niedersachsen (10/2009).

Kostenfreier Download

Ansprechpartner:
Herr Dr. Rebeggiani, Tel. 0511 9898 – 3221

_________________________________________________________

© Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen, Hannover 2009.
Vervielfältigung und Verbreitung, auch auszugsweise, mit Quellenangabe gestattet.

Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover
Postfach 91 07 64, 30427 Hannover
Tel: (049) 0511 / 9898 - 0, Fax: (049) 0511 / 9898 - 4000

Sie erreichen uns auch per E-Mail: Poststelle@lskn.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln