Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Pressemitteilung des Landesbetriebes für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen

Mehr als die Hälfte aller privaten Haushalte in Niedersachsen verfügten 2008 über Haus- und Grundbesitz



Datum: 3. Juni 2010
Nummer 35/10


Hannover. Am 1. Januar 2008 verfügten 52 % aller privaten Haushalte in Niedersachsen über Haus- und Grundbesitz, auf Bundesebene waren es nur 48 %. Wie der Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen (LSKN) mitteilt, konnte dieser strukturelle Unterschied zwischen Niedersachsen und dem Bunde schon in den Ergebnissen der Jahre 1998 und 2003 festgestellt werden.

Von den Haus- und Grundbesitzern besaßen 2008 73 % ein oder mehrere Einfamilienhäuser, auf Bundesebene waren es nur 60 %. Hingegen lag die Eigentumsquote bei Zweifamilienhäusern, Wohngebäuden mit 3 und mehr Wohnungen oder bei Eigentumswohnungen in Niedersachsen niedriger als im Bundesdurchschnitt.

Haus- und Grundbesitz sind eng an das Haushaltsnettoeinkommen gekoppelt. So besaßen in Niedersachsen 2008 nur 8 % der Haushalte mit einem monatlichen Nettoeinkommen von unter 900 Euro ein Einfamilienhaus, bei den Haushalten mit einem Haushaltsnettoeinkommen zwischen 5 000 und 18 000 Euro waren es hingegen rund 81 %.

Auch bei der Art des Immobilienbesitzes und der Größe der Haushalte gibt es interessante Strukturen. 49,9 % der Einpersonenhaushalte mit Haus- und Grundbesitz nennen ein Einfamilienhaus Ihr Eigen und 39,4 % eine Eigentumswohnung. Mit der Größe der Haushalte verschieben sich diese Anteile. So sind bei den 4-Personenhaushalten mit Haus- und Grundbesitz 84,2 % Eigentümer eines Einfamilienhauses, nur 11,5 % besitzen eine Eigentumswohnung. Bei dieser Erhebung waren auch Mehrfachnennungen möglich, wenn ein Haushalt über mehrere Immobilien oder verschiedene Immobilientypen verfügte.

Weitere Informationen zum Geld- und Immobilienvermögen der privaten Haushalte in Niedersachsen mit Grafiken und Tabellen finden Sie im Statistischen Monatsheft Niedersachsen 5/2010 ab Seite 238.


Ansprechpartner:
Herr Ebigt, Tel. 0511 9898 - 3253

Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht


Herausgeber:
© Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Telefon: +49 (0) 511 9898-1125
Telefax: +49 (0) 511 9898-4132

E-mail: pressestelle(at)lskn.niedersachsen.de
http://www.lskn.niedersachsen.de

Journalistische Anfragen richten Sie bitte an den angegebenen Gesprächspartner

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln