Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

5,2 Millionen Niedersachsen surften im Jahr 2015 täglich im Internet – Landesamt für Statistik sucht Freiwillige für eine Befragung zur Computer- und Internetnutzung

Pressemitteilung des Landesamtes für Statistik Niedersachsen



Datum: 20. Januar 2016
Nummer 05/16


HANNOVER. Im Jahr 2015 nutzten 73,9 % der niedersächsischen Bevölkerung ab zehn Jahren, rund 5,2 Millionen Personen, nahezu täglich das Internet. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) mitteilt, surften weitere 8,5 % der Bevölkerung mindestens einmal pro Woche im Internet. Insgesamt bewegten sich gut 5,9 Millionen Personen mit unterschiedlicher Häufigkeit in der digitalen Welt.

Der Anteil der täglichen Nutzerinnen und Nutzer des Internets ab zehn Jahren stieg im Vergleich zum Jahr 2014 um 3,1 Prozentpunkte. Fünf Jahre zuvor, im Jahr 2010, gab es gerade einmal 55,9 % tägliche Internetnutzerinnen und -nutzer. Die Anzahl der Personen, die häufig online unterwegs sind, hat sich seither um fast ein Drittel (30,5%) erhöht.

Die am häufigsten verbreitete Nutzungsart des Internets war wie in den Jahren zuvor das Senden oder Empfangen von E-Mails. Diesen Kommunikationsweg nutzten 2015 in Niedersachsen 91,9 % der Internetnutzerinnen und -nutzer. Mehr als zwei Drittel (68,6 %) der befragten Internetnutzerinnen und -nutzer kommunizierten über soziale Netzwerke und ein knappes Drittel (32,2 %) telefonierte über das Internet.

Von den Menschen, die 2015 das Internet für private Zwecke nutzten, suchten 89,7 % nach Informationen über Waren und Dienstleistungen, 75,8 % eigneten sich Wissen durch Wikis/Online-Lexika an und 69,4 % informierten sich über Online-Nachrichten/Zeitungen/ Zeitschriften. Auch für Recherchen zu Gesundheitsthemen (65,3 %) und zu Reisedienstleistungen wie Routenplanung oder Buchung von Unterkünften (62,8 %) wurde das Internet oftmals genutzt.

Diese Ergebnisse basieren auf der jährlich im Frühjahr in der gesamten EU durchgeführten „Befragung zur Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien in privaten Haushalten“, an der bundesweit rund 12 000 Haushalte, darunter in Niedersachsen rund 1 150, teilnehmen.

Für die Befragung im Jahr 2016 sucht das Landesamt für Statistik Niedersachsen in den kommenden Wochen wieder teilnahmebereite Haushalte.
Um ein möglichst umfassendes Bild über Umfang und Art der Verwendung von modernen Technologien in allen Bevölkerungsgruppen zu erhalten, werden vor allem Haushalte von alleinlebenden Studierenden, von Familien mit Kindern, Landwirten/-innen sowie von Arbeitslosen und Menschen mit geringem Einkommen gesucht. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Haushalte über einen eigenen Computer beziehungsweise einen eigenen Internetzugang verfügen. Jeder teilnehmende Haushalt erhält als kleines Dankeschön eine Prämie von mindestens 10 Euro je nach Haushaltsgröße.

Kontakt:
Interessierte Haushalte können sich online über die Internetseite des Landesamtes für Statistik Niedersachsen melden:
www.statistik.niedersachsen.de Themenbereiche - Haushalte, Familien – Mikrozensus - Service, Downloads - Fragebogen für Interessenten, die an freiwilligen Haushaltsbefragungen teilnehmen möchten

oder formlos eine E-Mail senden an
ikt-haushalte@statistik.niedersachsen.de.


Kostenfreier Download:

Grafiken und Tabellen


Auskünfte erteilen:

Herr Strehlow, Tel. 0511 9898-3116
Frau Driefert, Tel. 0511 9898-1006
Frau Zufall, Tel. 0511 9898-1432


Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


Herausgeber:
© 2016 Landesamt für Statistik Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Telefon: 0511 9898-1125
Telefax: 0511 9898-991125

E-Mail: pressestelle(at)statistik.niedersachsen.de
http://www.statistik.niedersachsen.de


Journalistische Anfragen richten Sie bitte an die o. g. Auskunftgebenden.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln