Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Arbeitsvolumen: Erwerbstätige arbeiteten rund 5,4 Milliarden Stunden in Niedersachsen im Jahr 2015 – neuer Höchststand

Pressemitteilung des Landesamtes für Statistik Niedersachsen



Datum: 26. April 2016
Nummer 34/16



HANNOVER. Die Erwerbstätigen in Niedersachsen arbeiteten im Jahr 2015 rund 5,4 Milliarden Arbeitsstunden. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) mitteilt, nahm die Zahl der in Niedersachsen gearbeiteten Stunden gegenüber dem Vorjahr um annähernd 60 Millionen (+1,1 %) zu. Damit wurde in Niedersachen ein neuer Höchststand seit Beginn der Berechnungen im Jahre 2000 erreicht. Erbracht wurde die Arbeitsleistung von 3,96 Millionen Personen, auch dies ein neuer Höchststand.

Im Jahr 2015 arbeiteten Erwerbstätige in Niedersachsen im Durchschnitt 1 354 Stunden (2014: 1 350 Stunden). Bei Selbstständigen und mithelfenden Familienangehörigen lag die durchschnittliche Stundenzahl bei 1 984 im Jahr 2015 (2014: 1 968 Stunden), Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer erreichten 1 286 Stunden (2014: 1 280 Stunden).Eine Zunahme an geleisteten Arbeitsstunden gab es in den Dienstleistungsbereichen insgesamt. Der Zuwachs betrug 56,1 Millionen Stunden (+1,5 %). Mit etwas Abstand folgte das Produzierende Gewerbe ohne Baugewerbe mit einem Zuwachs von 1,2 Millionen Stunden (+1,2 %). Der Bereich Baugewerbe meldete einen Rückgang von 3,9 Millionen Stunden (-1,0 %), im Bereich Land- und Forstwirtschaft, Fischerei ergab sich eine Verringerung um 4,7 Millionen Stunden (-2,6 %).

Bei den vorgelegten Zahlen, die auf dem Berechnungsstand des Statistischen Bundesamtes vom 16. Februar 2016 basieren, handelt es sich um Ergebnisse des Arbeitskreises „Erwerbstätigenrechnung des Bundes und der Länder“ (AK ETR), dem alle Statistischen Landesämter, das Statistische Bundesamt sowie der Deutsche Städtetag angehören. Die Berechnungen wurden vom Landesamt für Statistik Niedersachsen durchgeführt.

Die Ergebnisse zum Arbeitsvolumen und zur Erwerbstätigkeit können auf der Homepage des AK ETR unter www.aketr.de abgerufen werden.

Kostenfreie Downloads:


Methodische Hinweise:

Das Arbeitsvolumen umfasst die tatsächlich geleistete Arbeitszeit aller Erwerbstätigen, die als Arbeitnehmer (Arbeiterinnen und Arbeiter, Angestellte, Beamtinnen und Beamte, geringfügig Beschäftigte, Soldatinnen und Soldaten) oder als Selbstständige (inkl. mithelfende Familienangehörige) eine auf wirtschaftlichen Erwerb gerichtete Tätigkeit ausüben. Hierzu zählen auch die geleisteten Arbeitsstunden von Personen mit mehreren gleichzeitigen Beschäftigungsverhältnissen. Nicht zum Arbeitsvolumen gehören hingegen die bezahlten, aber nicht geleisteten Arbeitsstunden, beispielsweise Jahresurlaub, Elternzeit, Feiertage, Kurzarbeit oder krankheitsbedingte Abwesenheit. Ebenfalls unberücksichtigt bleiben die nicht bezahlten Pausen für das Einnehmen von Mahlzeiten sowie die Zeit für die Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsplatz. Das Arbeitsvolumen umfasst somit die Gesamtzahl der während des Berichtszeitraums am jeweiligen Arbeitsort von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern und Selbstständigen innerhalb einer Region tatsächlich geleisteten Arbeitsstunden.


Kontakt:

Herr Jacobs, Tel. 0511 9898-3366
E-Mail: etr(at)statistik.niedersachsen.de


Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


Herausgeber:
© 2016 Landesamt für Statistik Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Telefon: 0511 9898-1125
Telefax: 0511 9898-991125

E-Mail: pressestelle(at)statistik.niedersachsen.de
http://www.statistik.niedersachsen.de


Journalistische Anfragen richten Sie bitte an den o. g. Auskunftgebenden.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln