Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Bruttoinlandsprodukt in Niedersachsen um 2,1 % gestiegen

Pressemitteilung des Landesamtes für Statistik Niedersachsen



Datum: 30. März 2016
Nummer 26/16



HANNOVER. Die Wirtschaft in Niedersachsen blieb 2015 auf Wachstumskurs. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) mitteilt, hat sich der Wert der in Niedersachsen produzierten Güter und Dienstleistungen 2015 gegenüber dem Vorjahr real um 2,1 % erhöht.

Deutlich gesunkene Rohstoffpreise, beispielsweise beim Erdöl, und die für den Export günstige Wechselkursentwicklung des Euro halfen dem exportorientierten Verarbeitenden Gewerbe. Die Binnennachfrage zog 2015 ebenfalls an: Eine sehr niedrige Preissteigerungsrate und das durch extrem niedrige Zinsen billige Geld sorgten dafür.

So wuchs die Bruttowertschöpfung im Verarbeitenden Gewerbe um nominal 4,8 %, während das niedersächsische Baugewerbe 5,8 % mehr Bruttowertschöpfung als 2014 verbuchte. Etwas verhaltener war das Wachstum in den Dienstleistungsbereichen mit nominal 3,9 %.

Mit der Wertschöpfung stieg auch die Erwerbstätigkeit in Niedersachsen. Mit 3,96 Millionen Erwerbstätigen (+0,8 % zum Vorjahr) wurde 2015 ein neuer Rekordwert erreicht.

Die durchschnittliche Wirtschaftsleistung aller Länder ist im Jahr 2015 um 1,7 % gewachsen. Der BIP-Anstieg aller alten, westlichen Länder lag ebenfalls bei 1,7 %. Die Entwicklung der niedersächsischen Wirtschaftsleistung lag damit im Jahr 2015 über dem Bundesdurchschnitt.


Kostenfreier Download:

Tabelle mit den Länderergebnissen


Hinweis:

Die hier vorgestellten Ergebnisse beruhen auf Berechnungen des Arbeitskreises Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder, dem auch das Landesamt für Statistik Niedersachsen angehört. Detaillierte Ergebnisse und ausführliche Erläuterungen und Informationen zur Revision stehen im Internetangebot des Arbeitskreises „Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder“ unter www.vgrdl.de zur Verfügung.


Auskünfte erteilt:

Heiko Irps, Tel. 0511 9898-1314


Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


Herausgeber:
© 2016 Landesamt für Statistik Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Telefon: 0511 9898-1125
Telefax: 0511 9898-991125

E-Mail: pressestelle(at)statistik.niedersachsen.de
http://www.statistik.niedersachsen.de


Journalistische Anfragen richten Sie bitte an den o. g. Ansprechpartner.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln