Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Deutliche Steigerung bei den Ein- und Auszahlungen der niedersächsischen Kommunen im Jahr 2015 - Starker Anstieg der Auszahlungen im sozialen Bereich

Pressemitteilung des Landesamtes für Statistik Niedersachsen



Datum: 10. März 2016
Nummer 17/16



HANNOVER. Die bereinigten Einzahlungen der Kommunen Niedersachsens stiegen im Jahr 2015 um 4,9 % auf 21 576 Millionen Euro, die bereinigten Auszahlungen um 3,4 % auf 21 080 Millionen Euro. Nach Mitteilung des Landesamtes für Statistik Niedersachsen (LSN) ergab sich daraus im Saldo ein Finanzierungsüberschuss von 495 Millionen Euro. Im Bereich der laufenden Rechnung fielen die Zuwächse noch deutlich stärker aus: die Einzahlungen stiegen um 5,0 % auf 20 456 Millionen Euro, die Auszahlungen um 5,2 % auf 18 534 Millionen Euro.

Auf der Einzahlungsseite erhöhten sich vor allem die Zuweisungen und Zuschüsse für laufende Zwecke von Bund und Land um 11,9 % auf 7 706 Millionen Euro. Die deutlichsten Zunahmen bei den Auszahlungen erfolgten im sozialen Bereich, dazu zählen Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch, Jugendhilfe, Blinden-, Wohngeld. Dort wuchsen die Leistungen um 7,4 % auf 5 840 Millionen Euro.

Der Anteil der Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz an den Auszahlungen im sozialen Bereich betrug im Jahr 2015 rund 7%. Die Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz beliefen sich auf 407 Millionen Euro, 90% mehr als im Vorjahr.

Pro Kopf der Bevölkerung entfielen 51,73 Euro im Jahr 2015 auf diese Leistung, im Vorjahr lag dieser Wert bei 27,40 Euro.

Die vollständigen Ergebnisse der Kassenstatistik für das Jahr 2015 werden im Statistischen Monatsheft 4/2016 und in dem Statistischen Bericht L II 2/L II 8 Kommunale Finanzen - Ergebnisse der vierteljährlichen Kassenstatistik – veröffentlicht.



Kostenfreier Download:
2 Tabellen, Ergebnisse der vierteljährlichen Kassenstatistik für Niedersachsen 1. bis 4. Quartal 2015, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz auf Ebene der kreisfreien Städte und Landkreisbereiche (LKB)* 2015 in Niedersachsen


Weitere Auskünfte erteilt:
Herr Ebigt, Tel. 0511 9898 - 3253


Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


Herausgeber:
© 2016 Landesamt für Statistik Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Telefon: 0511 9898-1125
Telefax: 0511 9898-991125

E-Mail: pressestelle(at)statistik.niedersachsen.de
http://www.statistik.niedersachsen.de


Journalistische Anfragen richten Sie bitte an die angegebenen Ansprechpartner.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln