Logo Landesamt für Statistik Niedersachsen - Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Fast 500 000 Menschen arbeiteten 2012 im niedersächsischen Handwerk

Pressemitteilung des Landesamtes für Statistik Niedersachsen



Datum: 20. März 2015
Nummer 21/15


HANNOVER. Im Jahr 2012 gab es in Niedersachsen rund 49 000 Handwerksunternehmen mit insgesamt mehr als 495 000 tätigen Personen und einem Jahresumsatz von nahezu 48 Milliarden Euro. Wie das Landesamt für Statistik (LSN) mitteilt, erwirtschaftete das niedersächsische Handwerk im Jahr 2012 im Durchschnitt knapp 97 000 Euro je tätiger Person. Die höchsten Umsätze wurden im Kraftfahrzeuggewerbe mit gut 179 000 Euro je tätiger Person erzielt.

Als regionaler Schwerpunkt rangierte die Statistische Region Weser-Ems mit mehr als 17 000 Handwerksunternehmen weit vor den Statistischen Regionen Hannover (12 785), Lüneburg (10 565) und Braunschweig (8 178).
Fast die Hälfte des Umsatzes aller niedersächsischen Handwerksunternehmen erzielten die Unternehmen des Handwerks in der Statistischen Region Weser-Ems mit rund 43 % der Beschäftigten aller Handwerksunternehmen. Stärker vertreten war das Handwerk auch noch in der Statistischen Region Hannover mit 26 % aller Handwerksunternehmen und mit 23 % aller Arbeitsplätze im Handwerk.

Das höchste Umsatzergebnis der Kommunen in Niedersachsen erreichte mit 4,6 Milliarden Euro die Region Hannover, gefolgt von den Landkreisen Emsland (rund 4,4 Milliarden Euro) und Osnabrück (3,3 Milliarden Euro).

Demnächst erscheint der Statistische Bericht: EV2-j / 2012 Handwerkszählung 2012. Das umfangreiche Zahlenmaterial liegt nach Statistischen Regionen, Handwerkskammern und Gewerbegruppen vor. Im Internet stehen die Tabellen dann zum Abruf bereit unter www.statistik.niedersachsen.de – Themenbereich: Industrie, Baugewerbe, Handwerk – Handwerkszählung 2012.

Methodische Hinweise:
Die Ergebnisse der Handwerkszählung werden aus dem statistischen Unternehmensregister ermittelt, das mehrere administrative Dateien zusammenführt, z.B. Dateien der Steuerverwaltung und der Bundesagentur für Arbeit. In den Dateien der Steuerverwaltung sind alle umsatzsteuerpflichtigen Unternehmen enthalten, die im jeweiligen Berichtsjahr Umsatzsteuer-Voranmeldungen abgegeben haben und deren Jahresumsatz im Berichtsjahr mindestens 17 500 Euro betrug. Die Dateien der Bundesagentur für Arbeit liefern Angaben zu den sozialversicherungspflichtig und geringfügig Beschäftigten. Die Anzahl der tätigen Inhaberinnen und Inhaber wird geschätzt. Die Handwerkszählung bezieht nur selbständige Handwerksunternehmen ein. Angaben zu innerbetrieblichen Abteilungen, zum Bespiel eine Schlosserei in einem Energieversorgungsunternehmen oder zu Nebenbetrieben, wie beispielsweise eine Fleischereiabteilung eines Kaufhauses, werden nicht ausgewertet.



Kostenfreier Download:

Übersichtstabelle der Handwerkszählung 2012 – Handwerksunternehmen, tätige Personen und Umsatz nach Statistischen Regionen, kreisfreien Städten und Landkreisen




Fachliche Auskunft:
Frau Ridder. Tel. 0511 9898-3322
Herr Rode, Tel. 0511 9898-3335



Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


Herausgeber:
© 2015 Landesamt für Statistik Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Telefon: 0511 9898-1125
Telefax: 0511 9898-4132

E-Mail: pressestelle(at)statistik.niedersachsen.de
http://www.statistik.niedersachsen.de


Journalistische Anfragen richten Sie bitte an die angegebenen Ansprechpartner.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln