Logo Landesamt für Statistik Niedersachsen - Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Sicherung von Arbeitsplätzen durch erfolgreiche Unternehmenssanierungen in Niedersachsen

Landesamt für Statistik Niedersachsen, Pressemitteilung Nr. 037 vom 02.04.2020



HANNOVER. Von den im Jahr 2011 in Niedersachsen insgesamt eröffneten 1.802 Unternehmensinsolvenzen konnten 1.531 Verfahren bis Ende 2018 beendet werden. Die Beendigungsquote lag damit bei insgesamt 85,0%. Nach Mitteilung des Landesamtes für Statistik Niedersachsen (LSN) war für den Hauptteil der Unternehmen (79,6%) keine Sanierung möglich, bei den übrigen 12,3% lagen keine Angaben zur Sanierung vor. Der Anteil erfolgreich beendeter Sanierungen betrug 8,0%.

Bei 123 Unternehmen, die im Jahr 2011 Insolvenz in Niedersachsen angemeldet hatten, sind bis Ende 2018 Sanierungen erfolgt. Bei 31 Unternehmen konnten die bisherigen Unternehmensträger erhalten werden, bei 92 Unternehmen wurden durch die Sanierung der Betrieb oder Betriebsteile erhalten. Durch die erfolgreichen Sanierungen ließen sich in den 123 Unternehmen insgesamt 1.820 Arbeitsplätze sichern.

Bei den Unternehmensinsolvenzen des Jahrs 2011 standen noch Beträge in Höhe von 33 Millionen Euro zur Schuldentilgung zur Verfügung. Gemessen an den Forderungen in Höhe von 507 Millionen Euro ergab sich damit eine Deckungsquote im engeren Sinn von 6,6%. Unter Berücksichtigung der 38 Millionen Euro, die an vorrangige, sogenannte absonderungsberechtigte Gläubiger gezahlt wurden, ergab sich eine Deckungsquote im weiteren Sinne von 13,1%. Die Verluste der insolventen Unternehmen betrugen 473 Millionen Euro.


Kontakt:

Carsten Brunotte, Tel. 0511 9898-1224
Franziska Große, Tel. 0511 9898-3320

Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


Herausgeber:
© 2020 Landesamt für Statistik Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Telefon: 0511 9898-1125
Telefax: 0511 9898-991125

E-Mail: pressestelle(at)statistik.niedersachsen.de
https://www.statistik.niedersachsen.de

Journalistische Anfragen richten Sie bitte an den oben genannten Kontakt.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln