Logo Landesamt für Statistik Niedersachsen - Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Starker Strukturwandel im Bäckerhandwerk

Pressemitteilung des Landesamtes für Statistik Niedersachsen



Datum: 2. Mai 2014
Nummer 32/14



Zum Tag des deutschen Brotes am 5. Mai 2014



HANNOVER. Die 1 119 Unternehmen des niedersächsischen Bäckerhandwerks beschäftigten nach den Ergebnissen der letzten Handwerkszählung im Jahr 2011 35 929 Personen in Produktion, Verkauf und Verwaltung. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) weiter mitteilt, erwirtschafteten diese Unternehmen 2011 einen Umsatz von 1,47 Mrd. Euro.

In den vergangenen Jahrzehnten hat sich im Bäckerhandwerk ein enormer Strukturwandel hin zu größeren Einheiten vollzogen. 1968 gab es in Niedersachsen noch 5 338 Bäckereien mit 27 017 Beschäftigten. Seither ist die Zahl der Unternehmen um fast 80 % zurückgegangen. Die Zahl der Beschäftigten ist dabei allerdings um ein Drittel gestiegen. Beschäftigte ein Handwerksbäcker 1968 etwa 5 Personen, so waren es im Jahr 2011 bereits etwa 32 Personen. Bäckereien mit weniger als 5 Beschäftigten stellten 2011 zwar noch fast 20 % der Unternehmen im Backhandwerk, sie beschäftigen aber nur 1,5 % aller tätigen Personen und erzielten 2,3 % des Umsatzes. Mehr als die Hälfte des Umsatzes wurde bereits von Bäckereien mit mehr als 100 Beschäftigten erwirtschaftet.


Kostenfreier Download:

Eine Tabelle und eine Graphik mit detaillierten Informationen



Ansprechpartner:
Herr Rode, Tel. 0511 9898–3335


Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


Herausgeber:
© 2014 Landesamt für Statistik Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Telefon: 0511 9898-1125
Telefax: 0511 9898-4132

eMail: pressestelle(at)statistik.niedersachsen.de
http://www.statistik.niedersachsen.de


Journalistische Anfragen richten Sie bitte an den angegebenen Ansprechpartner.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln