Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Tourismus im Februar 2020: Erste geringe Einflüsse der Corona-Pandemie erkennbar

Landesamt für Statistik Niedersachsen, Pressemitteilung Nr. 043 vom 30.04.2020



HANNOVER. Im Februar 2020 zeigten sich im niedersächsischen Tourismus erste, wenn auch noch geringe negative Auswirkungen der Corona-Pandemie. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) auf der Basis vorläufiger Ergebnisse mitteilt, checkten im Februar insgesamt knapp 890.000 Gäste in niedersächsischen Quartieren ein, das waren 6,8% mehr als im Februar des Vorjahres. Die Zahl der Übernachtungen stieg um 8,3% auf nahezu 2,4 Millionen.

Auch die Zahl der Gäste aus dem Ausland nahm zu. Mit fast 90.000 ausländischen Gästen kamen 9,8% mehr als im entsprechenden Vorjahresmonat. Sie buchten mehr als 222.000 Übernachtungen, ein Plus von 9,2%. Auffallend war im Februar, dass die Zahl der Gäste aus der Volksrepublik China und Hongkong und ihre gebuchten Übernachtungen stark rückläufig waren. Mit nur 487 Gästen (-66,2%) und 1.642 Übernachtungen (-54,1%) zeigen sich hier die ersten Anzeichen nachlassender Reiseaktivität in dem Land, in dem die Corona-Krise ihren Anfang nahm.

In den ersten beiden Monaten des Jahres 2020 kamen insgesamt mehr als 1,6 Millionen Gäste nach Niedersachsen. Dies entspricht einem Zuwachs von 3,8% im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum. Die Zahl der gebuchten Übernachtungen legte um 4,4% auf über 4,4 Millionen zu.

Monatserhebung im Tourismus
Februar 2020
- Schnellbericht -

Detaillierte Informationen bis auf Gemeindeebene sind in circa 14 Tagen in der LSN Online-Datenbank unter der EVAS-Systematik 45412 Monatserhebung im Tourismus abrufbar: http://www1.nls.niedersachsen.de/statistik/.


Kontakt:

Dr. Wolfgang Vorwig, Tel. 0511 9898-2347
Heike Sturm, Tel. 0511 9898-2353

Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


Herausgeber:
© 2020 Landesamt für Statistik Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Telefon: 0511 9898-1125
Telefax: 0511 9898-991125

E-Mail: pressestelle(at)statistik.niedersachsen.de
https://www.statistik.niedersachsen.de

Journalistische Anfragen richten Sie bitte an den oben genannten Kontakt.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln