Logo Landesamt für Statistik Niedersachsen - Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Tourismus: Mehr Gäste, aber weniger Übernachtungen im April 2015

Pressemitteilung des Landesamtes für Statistik Niedersachsen



Datum: 24. Juni 2015
Nummer 40/15


HANNOVER. Im April 2015 kamen zwar mehr Gäste nach Niedersachsen, sie buchten aber weniger Übernachtungen als im entsprechenden Vorjahresmonat. Ursache dafür dürfte die Lage der Osterferien gewesen sein. Im Jahr 2014 hatten die Osterferien nicht nur in Niedersachsen sondern auch in nahezu allen anderen Ländern vollständig im April gelegen. In diesem Jahr lagen die niedersächsischen Osterferien fast zur Hälfte im März und zur Hälfte im April. Nach vorläufigen Angaben des Landesamtes für Statistik Niedersachsen meldeten die Beherbergungsbetriebe insgesamt 1,1 Millionen Gäste, ein Plus von 3,9 % gegenüber dem April 2014. Die Zahl der gebuchten Übernachtungen ging um 2,7 % auf knapp 3,4 Millionen zurück. Die in diesen Angaben enthaltenen Werte für die ausländischen Gäste entwickelten sich positiv. Die Zahl der Gäste aus dem Ausland stieg um 9,9 % auf mehr als 122 000 und die Zahl der von ihnen gebuchten Übernachtungen stieg um 2,1 % auf nahezu 290 000.

Die in den Beherbergungsbetrieben und auf den Campingplätzen angebotenen Schlafgelegenheiten beziehungsweise Stellplätze waren im April 2015 zu 30,3 % ausgelastet. Durchschnittlich blieben die Gäste 3,0 Tage.

Die größten Zuwächse gab es in den Reisegebieten Unterelbe-Unterweser mit + 15,1 % auf über 78 000 Übernachtungen und in Hannover-Hildesheim mit + 13,5 % auf annähernd 386 000 Übernachtungen im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat. Rückgänge mussten die übernachtungsstarken Reisegebiete Nordseeküste (- 11,0 %, 594 000 Übernachtungen), die Lüneburger Heide (- 8,7 %, 494 000 Übernachtungen) und die Ostfriesischen Inseln (- 8,1 %, knapp 453 000 Übernachtungen) hinnehmen.

Anteiliges Jahressaldo weiter im Plus
In den ersten vier Monaten des Jahres 2015 kamen insgesamt 3,4 Millionen Gäste nach Niedersachsen. Dies entspricht einer Zunahme von 3,9 % im Vergleich zum entsprechenden Zeitraum des Vorjahres. Die Zahl der Übernachtungen stieg um 2,2 % auf nahezu 9,8 Millionen. Darin enthalten ist die Zahl der gebuchten Übernachtungen ausländischer Gäste. Diese stieg leicht um 0,6 % auf knapp 864 000. Es kamen mit über 364 000 Gästen 6,0 % mehr aus dem Ausland als im Zeitraum Januar bis April 2014.



Kostenfreier Download:

Beherbergung im Reiseverkehr April 2015 - Schnellbericht



Weitere Auskünfte erteilen:
Dr. Vorwig, Tel. 0511 9898-2347
Frau Sturm, Tel. 0511 9898-2353

Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


Herausgeber:
© 2015 Landesamt für Statistik Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Fon: 0511 9898-1125
Fax: 0511 9898-4000

E-Mail: pressestelle(at)statistik.niedersachsen.de
http://www.statistik.niedersachsen.de


Journalistische Anfragen richten Sie bitte an die angegebenen Ansprechpartner.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln