Logo Landesamt für Statistik Niedersachsen - Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Tourismus: Zuwächse im August 2015

Pressemitteilung des Landesamtes für Statistik Niedersachsen



Datum: 26. Oktober 2015
Nummer 74/15




HANNOVER. Auch im August 2015 konnten sich die niedersächsischen Beherbergungsbetriebe über mehr Gäste und mehr Übernachtungen freuen. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) auf der Grundlage vorläufiger Ergebnisse mitteilt, stieg die Zahl der Gäste im August um 3,9 % auf annähernd 1,5 Millionen im Vergleich zum August des Vorjahres. Die Zahl der gebuchten Übernachtungen legte im gleichen Zeitraum um 1,0 % auf knapp 5,5 Millionen zu. In diesen Werten sind auch die fast 162 000 ausländischen Gäste enthalten, die im August nach Niedersachsen kamen und rund 444 000 Übernachtungen gebucht hatten.


Alle Reisegebiete konnten im August eine Zunahme bei der Zahl der Gäste vermelden, außer die Ostfriesischen Inseln. Dort verbrachten mit knapp 116 000 Gästen 1,4 % weniger ihren Urlaub als im entsprechenden Vorjahresmonat. Dafür blieben die Gäste auf den Ostfriesischen Inseln länger als im Vorjahr. Insgesamt wurden fast 872 000 Übernachtungen registriert, das bedeutete einen Zuwachs von 2,3 %. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer lag mit 7,5 Tagen um nahezu vier Tage über dem Landesdurchschnitt von 3,7 Tagen. Allein auf die beiden Reisegebiete Nordseeküste und die Ostfriesischen Inseln entfielen 40,6 % aller im August gebuchten Übernachtungen.


Anteiliges Jahressaldo weiter im Plus
Von Januar bis August 2015 kamen 9,2 Millionen Gäste nach Niedersachsen, im Vergleich zu den ersten acht Monaten des Vorjahres entsprach dies einem Zuwachs von 3,6 %. Die Zahl der Übernachtungen erhöhte sich um 3,1 % auf nahezu 28,9 Millionen. Analog war die Entwicklung bei den ausländischen Gästen. Ihre Zahl wuchs um 6,4 % auf 1 Million und die gebuchten Übernachtungen stiegen um 3,9 % auf 2,6 Millionen.



Kostenfreier Download:

Beherbergung im Reiseverkehr August 2015 - Schnellbericht



Weitere Auskünfte:
Herr Dr. Vorwig, Tel. 0511 9898–2347
Frau Sturm, Tel. 0511 9898–2353

Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


Herausgeber:
© 2015 Landesamt für Statistik Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Fon: 0511 9898-1125
Fax: 0511 9898-4000

E-Mail: pressestelle(at)statistik.niedersachsen.de
http://www.statistik.niedersachsen.de


Journalistische Anfragen richten Sie bitte an die o. g. Auskunftgebenden.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln