Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Verdienstunterschied zwischen Frauen und Männern blieb im Jahr 2019 in Niedersachsen bei 20%

Landesamt für Statistik Niedersachsen, Pressemitteilung Nr. 028 vom 16.03.2020



HANNOVER. Der durchschnittliche Bruttostundenverdienst der Frauen lag im Jahr 2019 in Niedersachsen um 20% niedriger als der Verdienst der Männer. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) anlässlich des Equal Pay Day am 17. März 2020 mitteilt, ist der unbereinigte Gender Pay Gap im Vergleich zum Vorjahr (20%) unverändert geblieben. Der Verdienstunterschied von Frauen und Männern lag 2019 auch im Bundesdurchschnitt bei 20%.

Im Jahr 2019 erhielten die Frauen in Niedersachsen einen durchschnittlichen Bruttostundenverdienst von 16,79 Euro und die Männer von 20,90 Euro. Der Anstieg der durchschnittlichen Bruttostundenverdienste zum Vorjahr war bei den Frauen (+3,7%) höher als bei den Männern (+3,1%). Bundesweit verdienten sowohl die Frauen (17,72 Euro) als auch die Männer (22,16 Euro) im Durchschnitt mehr als in Niedersachsen.


Grafik und Tabellen:Excel-Format PDF-Format


Kontakt:
Kathleen Driefert, Tel. 0511 9898-2351


Methodischer Hinweis:
Entsprechend der Vorgabe von EUROSTAT wird der unbereinigte Gender Pay Gap im Rahmen der vorliegenden Berechnung als Differenz zwischen dem durchschnittlichen Bruttostundenverdienst (ohne Sonderzahlungen) der Männer und Frauen im Verhältnis zum durchschnittlichen Bruttostundenverdienst (ohne Sonderzahlungen) der Männer definiert.

Basis für die Berechnung des unbereinigten Gender Pay Gap sind Daten der Verdienststrukturerhebung. Die Verdienststrukturerhebung wird im Abstand von vier Jahren (zuletzt 2018) durchgeführt. Diese Ergebnisse werden mit den Werten der vierteljährlichen Verdiensterhebung fortgeschrieben. Angaben für 2015, 2016, 2017, 2018 und 2019 zum Gender Pay Gap sind vorläufig. Sobald die Ergebnisse der Verdienststrukturerhebung 2018 vorliegen, werden die Zahlen ab 2015 neu berechnet.

Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


Herausgeber:
© 2020 Landesamt für Statistik Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Telefon: 0511 9898-1125
Telefax: 0511 9898-991125

E-Mail: pressestelle(at)statistik.niedersachsen.de
https://www.statistik.niedersachsen.de

Journalistische Anfragen richten Sie bitte an den oben genannten Kontakt.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln