Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Zunahme der Siedlungs- und Verkehrsfläche um 9,5 Hektar pro Tag im Jahr 2015

Pressemitteilung des Landesamtes für Statistik Niedersachsen



Datum: 27. Oktober 2016
Nummer 93/16


HANNOVER. Ende des Jahres 2015 wurden in Niedersachsen 666 007 Hektar für Siedlungs- und Verkehrszwecke genutzt. Dies entspricht 14 % der Gesamtfläche des Landes. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) mitteilt, ist die Siedlungs- und Verkehrsfläche um 3 435 Hektar (+0,5 %) gegenüber dem Vorjahr ausgeweitet worden. Rein rechnerisch wurden somit pro Tag 9,5 Hektar in Siedlungs- und Verkehrsfläche umgenutzt. Dies entspricht in etwa 12 Fußballfeldern pro Tag. Trotz dieser Entwicklung sank die Zunahme des täglichen Flächenverbrauchs gegenüber dem Vorjahr um rund 1 Hektar pro Tag.

Rund 54 % der Siedlungs- und Verkehrsfläche wurden für Gebäude- und Freiflächen genutzt. Weitere 37 % waren Verkehrsflächen, 7 % Erholungsflächen. Jeweils 1 % der Siedlungs- und Verkehrsfläche zählten zu den Betriebsflächen (ohne Abbauland) sowie Friedhofsflächen.

Die Siedlungs- und Verkehrsfläche umfasst auch Grün- und Freiflächen. Daher ist der Flächenverbrauch nicht mit Versiegelung im Sinne von Überbauung, Asphaltierung usw. gleich zu setzen.

Die bei den Gebäudeflächen berücksichtigten Freiflächen umfassen alle den Gebäuden zugehörigen unbebauten Flächen. Dazu können unter anderem Spielplätze, Stellplätze oder Grünflächen gehören. Den Erholungsflächen werden neben Campingplätzen, Sportanlagen auch Grünflächen zugeordnet. Hierzu zählen unter anderem Parks, Spielplätze oder Kleingärten.


Download:
Tabelle und Grafik


Kontakt:
Herr Saraval, Tel. 0511 9898–2440
Frau Dahl, Tel. 0511 9898–3421

Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


Herausgeber:
© 2016 Landesamt für Statistik Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Telefon: 0511 9898-1125
Telefax: 0511 9898-991125

E-Mail: pressestelle(at)statistik.niedersachsen.de
http://www.statistik.niedersachsen.de


Journalistische Anfragen richten Sie bitte an die o. g. Auskunftgebenden.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln