Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

7 363 Einbürgerungen im Jahr 2010 in Niedersachsen

Pressemitteilung des Landesbetriebes für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen


Datum: 18. Juli 2011
Nummer 71/11

Hannover. Im Jahr 2010 erwarben in Niedersachsen 7 363 Personen durch Einbürgerung die deutsche Staatsangehörigkeit. Wie der Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen (LSKN) mitteilt, nahm die Zahl der Einbürgerungen um 140 Personen bzw. +1,9 % gegenüber dem Vorjahr zwar leicht zu, dennoch blieb die Zahl der Einbürgerungen im langfristigen Zeitvergleich gering. So wurden zum Beispiel im Jahr 2000 noch 15 426 Personen eingebürgert, also mehr als doppelt so viele wie im vergangenen Jahr.

Unter den im Jahr 2010 Eingebürgerten waren 3 856 Frauen und 3 507 Männer. Die Frauen waren damit leicht überrepräsentiert. Die meisten der eingebürgerten Frauen und Männer hielten sich schon recht lange in Deutschland auf: 3 401 Personen lebten seit 8 bis 15 Jahren in Deutschland, 1 390 Personen zwischen 15 bis 20 Jahren und 1 394 Personen sogar schon länger als 20 Jahre.

Im vergangenen Jahr wurden 1 147 Menschen aus den anderen EU-Staaten eingebürgert. Das waren entgegen dem früheren Trend 472 Personen mehr als im Jahr 2000. Unter anderem erwarben 422 Polen und je 136 Niederländer und Rumänen die deutsche Staatsangehörigkeit.

Die größte Gruppe unter den Eingebürgerten stellten auch im vergangenen Jahr mit 1 892 Einbürgerungen türkische Staatsbürger. Zahlenmäßig große Gruppen stellten 2010 auch Menschen aus dem Irak (392), dem Libanon (295), dem Iran (245), der Russischen Föderation (304), Vietnam (280) der Ukraine (268) und Syrien (219).

Den vollständigen Text und eine Grafik mit weiteren Informationen zu den Einbürgerungen der Jahre 2009 und 2010 finden Sie hier:

Statistisches Monatsheft Niedersachsen Nr. 7 / 2011, S. 371, Tabellen ab Seite 395 ff.

Sachlich und regional tiefer gegliedertes Material steht Ihnen in der interaktiven Datenbank LSKN-Online zur Verfügung: http://www1.nls.niedersachsen.de/statistik/.


Ansprechpartner:
Michaela Bohnet, Tel. 0511 9898 - 2134

Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.

Herausgeber:
© 2011 Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen
Pressestelle, Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover

Telefon: +49 (0) 511 9898-1125
Telefax: +49 (0) 511 9898-4132

E-mail: pressestelle(at)lskn.niedersachsen.de
http://www.lskn.niedersachsen.de

Journalistische Anfragen richten Sie bitte an den angegebenen Gesprächspartner.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln