Link zur Startseite Niedersachen klar Logo

Unternehmen in Niedersachsen

Landesamt für Statistik Niedersachsen


Drei moderne Bürohochhäuser wurden aus der Froschperspektive fotografiert. Bildrechte: https://pixabay.com, JimBear

Wie viele Unternehmen, Rechtliche Einheiten und Niederlassungen in Niedersachsen existieren, ob Niedersachsen eher klein- und mittelständig geprägt ist und wie viele sozialversicherungspflichtig oder geringfügig Beschäftigte in Niedersachsen tätig sind, lässt sich mit dem Unternehmensregister herausfinden.

Was ist das Unternehmensregister?

Das statistische Unternehmensregister, im Folgenden Unternehmensregister genannt, ist eine regelmäßig aktualisierte Datenbank mit Daten zum steuerbaren Umsatz aus Lieferungen und Leistungen, und / oder sozialversicherungspflichtig Beschäftigten für Unternehmen, Rechtliche Einheiten und Niederlassungen aus nahezu allen Wirtschaftsbereichen.

Was ist ein Unternehmen, was ist eine Rechtliche Einheit, was ist eine Niederlassung?

Das Unternehmen entspricht der kleinsten Kombination Rechtlicher Einheiten, die eine organisatorische Einheit zur Erzeugung von Waren und Dienstleistungen bildet und insbesondere in Bezug auf die Verwendung der ihr zufließenden laufenden Mittel über eine gewisse Entscheidungsfreiheit verfügt. Ein Unternehmen übt eine Tätigkeit oder mehrere Tätigkeiten an einem Standort oder an mehreren Standorten aus. Es kann einer einzigen Rechtlichen Einheit entsprechen oder aus mehreren Rechtlichen Einheiten bestehen.

Eine Rechtliche Einheit wird in der deutschen amtlichen Statistik als kleinste rechtlich selbstständige Einheit definiert, die aus handels- beziehungsweise steuerrechtlichen Gründen Bücher führt. Ferner muss die Rechtliche Einheit eine jährliche Feststellung des Vermögensbestandes / des Erfolgs der wirtschaftlichen Tätigkeit vornehmen. Hierzu zählen auch Einrichtungen zur Ausübung einer freiberuflichen Tätigkeit. Die Rechtliche Einheit umfasst alle zugehörigen Niederlassungen. Auch freiberuflich Tätige werden als eigenständige Unternehmen geführt.

Eine Niederlassung ist eine örtliche Einheit, die einer Rechtlichen Einheit zugeordnet ist. Zur Niederlassung gehören auch örtlich und organisatorisch angegliederte Teile. Weitere Informationen finden Sie in den methodischen Hinweisen.


Welche Daten enthält das Unternehmensregister und aus welchen Quellen stammen sie?

Das Unternehmensregister enthält alle wirtschaftenden Einheiten, die einen Beitrag zum Bruttoinlandsprodukt leisten und ihren Sitz im Inland haben (Rechtliche Einheiten und Örtliche Einheiten). In die Auswertungen werden die Einheiten mit einbezogen, deren Schwerpunkt der wirtschaftlichen Tätigkeit in einem der Abschnitte B bis N oder P bis S der Wirtschaftszweigklassifikation 2008 (WZ 2008) liegt. Dazu zählen beispielsweise das Verarbeitende Gewerbe, die Energie- und Wasserversorgung, der Handel, das Baugewerbe oder das Dienstleistungsgewerbe.

Aus dem Unternehmensregister kann die Zahl der Unternehmen, Rechtlichen Einheiten und Niederlassungen in Niedersachsen nach Wirtschaftszweigen ermittelt werden. Außerdem sind Aussagen zur Höhe der erzielten Umsätze, zur Zahl der sozialversicherungspflichtig und der geringfügig Beschäftigten möglich. Auch regionale Daten zu Niederlassungen und Rechtlichen Einheiten in Niedersachsen sowie deren Beschäftigten lassen sich aus dem Unternehmensregister entnehmen. Darüber hinaus können Informationen zu auslandskontrollierten Rechtlichen Einheiten in Niedersachsen sowie zur Unternehmensdemographie gewonnen werden.

Aktualisiert wird das Unternehmensregister im Wesentlichen durch die im Statistikregistergesetz genannten Verwaltungsdaten. Hierzu gehören unter anderem die Dateien der Finanzbehörden, der Bundesagentur für Arbeit, Daten aus dem elektronischen Handelsregister sowie der Handwerkskammern in Niedersachsen. Außerdem werden Rückmeldungen aus den statistischen Erhebungen, Informationen aus Registerumfragen sowie Internet- und Datenbankrecherchen zur Aktualisierung des Unternehmensregisters in Niedersachsen genutzt. Zur Abbildung von Konzernverflechtungen und Abhängigkeitsverhältnissen werden derzeit Daten eines kommerziellen Anbieters hinzugezogen. Diese Daten bilden die Grundlage für das Profiling.


Wie oft werden die Daten aus dem niedersächsischen Unternehmensregister aktualisiert?

Die Aktualisierung des statistischen Unternehmensregisters in Niedersachsen erfolgt je nach Verwaltungsquelle jährlich oder unterjährlich. Der Berichtszeitraum entspricht dem Kalenderjahr. Ein Registerabzug wird jährlich jeweils am 30.09. für das vorherige Kalenderjahr (Stand 31. Dezember) erstellt. Dieser Registerabzug wird als Grundlage für die jährlichen Auswertungen aus dem Unternehmensregister verwendet und bildet gleichzeitig die Auswahlgrundlage für sämtliche Strukturstatistiken. Dazu zählen beispielsweise die Dienstleistungsstrukturstatistik, die Jahreserhebung einschließlich Investitionserhebung im Bauhauptgewerbe, der Jahresbericht für Unternehmen im Bereich Verarbeitendes Gewerbe, Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden sowie die Jahresstatistik im Handel.


Was wird nicht aus dem Unternehmensregister Niedersachsen ausgewertet?

Rechtliche Einheiten werden erst dann im Unternehmensregister geführt, wenn sie einen Jahresumsatz von mindestens 17.500 Euro erzielen oder Beschäftigte aufweisen. Nicht ausgewertet werden außerdem Rechtliche Einheiten der Wirtschaftszweige

  • Land- und Fortwirtschaft, Fischerei (A),
  • Öffentliche Verwaltung, Verteidigung; Sozialversicherung (O) sowie
  • Private Haushalte mit Hauspersonal; Herstellung von Waren und Erbringung von Dienstleistungen durch Private Haushalte für den Eigenbedarf ohne ausgeprägten Schwerpunkt (T) und
  • Exterritoriale Organisationen und Körperschaften (U).


Wozu dient das Unternehmensregister?

Das Unternehmensregister hat zwei wichtige Funktionen:

Zum einen dient das Unternehmensregister zur Auswertung der niedersächsischen Unternehmenslandschaft. Anhand der Ergebnisse lassen sich Aussagen zur Wirtschafts- und Branchenstruktur sowie zum Strukturwandel in der niedersächsischen Wirtschaft treffen.

Zum anderen dient das Unternehmensregister als Auswahlgrundlage und Hochrechnungsrahmen für die Wirtschafts- und Umweltstatistiken. Es bildet die statistische Grundgesamtheit ab auf deren Basis die Stichprobenziehungen für statistische Erhebungen erfolgt. Zudem liefert das Unternehmensregister relevante Informationen für Erhebungen mit einer Abschneidegrenze, zum Beispiel werden im „Monatsbericht für Betriebe im Verarbeitenden Gewerben sowie im Bergbau und in der Gewinnung von Steinen und Erden“ nur Niederlassungen mit mehr als 50 Beschäftigten befragt.


Entlastung der Unternehmen durch das Unternehmensregister

Da das Unternehmensregister – bis auf die zuvor genannten Ausnahmen – über Angaben zu allen niedersächsischen Unternehmen, zu Rechtlichen Einheiten und Niederlassungen verfügt, trägt es zur Entlastung der Wirtschaft von statistischen Berichtspflichten bei. So wird zum Beispiel die Handwerkszählung vollständig aus den Angaben des Unternehmensregisters ermittelt.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln